Denn die Ampel-Koalition möchte das sogenannte Diesel-Privileg streichen. Bisher wurde der Kraftstoff günstiger besteuert als Benzin. Der Grund für den Sinneswandel: Eine EU- Richtlinie. Die ist bereits in Arbeit und sieht die steuerliche Angleichung von beiden Kraftstoffen vor. Kommt sie, wird es für Diesel-Fahrer also wohl deutlich teurer. Aus Angst vorm Preisanstieg müssen Autofahrer aber nicht sofort zur Tankstelle fahren. Thomas Müther vom ADAC Nordrhein sagt: "Die neue EU-Richtlinie ist noch nicht einmal auf europäischer Ebene beschlossen. Und bis das national umgesetzt wird, dauert es erfahrungsgemäß bis zu zwei Jahre."