RTL News>News>

Sprengung der A45-Brücke bei Wilnsdorf: 500 Meter Brücke spektakulär gesprengt

500 Meter langes Bauwerk explodiert

Wilnsdorf: Alte A45-Talbrücke spektakulär gesprengt

Alte A45-Talbrücke gesprengt Spektakuläre Bilder
00:41 min
Spektakuläre Bilder
Alte A45-Talbrücke gesprengt

30 weitere Videos

Ein lauter Knall – und die frühere Brücke der A45 kracht bei Wilnsdorf ins Tal. Um die 500 Meter lange Brücke zu sprengen, waren 120 Kilogramm Sprengstoff in mehr als 1.850 Bohrlöchern verbaut worden. Wie das 55 Jahre alte Bauwerk in sich zusammenbricht, sehen Sie im Video.

Sicherheitszone vor Sprengung der A45-Brücke bei Wilnsdorf eingerichtet

Der Autobahnabschnitt daneben, der seit Dezember wieder über ein neues Brückenteilstück befahrbar ist, bleibt am Tag der Sprengung von 10 bis 17 Uhr zwischen den Anschlussstellen Siegen-Süd und Wilnsdorf in beide Richtungen gesperrt.

Rund um die Brücke wurde in einem Radius von 300 Metern eine Sicherheitszone eingerichtet. Schaulustige konnten die minutiös geplante Sprengung nur aus weiter Ferne oder mittels Live-Übertragung verfolgen.

60 Talbrücken sind Teil der Sauerlandlinie

Der Ausbau der sogenannten Sauerlandlinie gehört zu den größten Bauprojekten an nordrhein-westfälischen Autobahnen. Auf der gesamten Strecke gibt es 60 Talbrücken, die inzwischen in die Jahre gekommen sind und Stück für Stück erneuert werden müssen. Derzeit sind 15 davon im Bau oder werden noch in diesem Jahr in Bau gehen.

Für gravierende Probleme sorgt die seit Anfang Dezember gesperrte, marode A45-Talbrücke Rahmede bei Lüdenscheid auf der wichtigen Nord-Süd-Verkehrsachse. Sie muss in den kommenden Jahren komplett neu gebaut werden. (dpa/swi)