Ferien am Mittelmeer

In diesen Ländern klappt der Sommerurlaub 2020 wahrscheinlich

Mallorca ohne Urlauber
© dpa, Espa Photo Agency, zeus vco

26. Mai 2020 - 9:44 Uhr

von Lilian Teresa Manthei

Mit der nahenden Sommerurlaubssaison wächst auch das Fernweh unter den Reisefreunden. War doch lange unklar, inwiefern Urlaubsreisen ins Ausland dieses Jahr überhaupt möglich sein würden, keimt nun Hoffnung auf, den Urlaub außerhalb Deutschlands verbringen zu können. So plant die EU die Lockerungen der Reisebeschränkungen vorerst auf innereuropäischer Ebene, danach darüber hinausgehend.

Unser RTL-Reiseexperte Ralf Benkö schätzt ein, in welchen Urlaubsländern der Sommerurlaub 2020 wahrscheinlich klappen wird.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Kroatien

Kroatien wurde vom Coronavirus nicht so schwer getroffen wie andere EU-Staaten. Da das Land früh angefangen hat, sich auf die außergewöhnliche Situation vorzubereiten, kann man einem Kroatien-Urlaub 2020 optimistisch entgegen blicken. Seit längerem verhandelt Kroatien mit Österreich, Slowenien und Tschechien über die Ermöglichung von Urlaubsreisen durch Autobahn-Korridore und Flugzeuge.

Nach einem Statement des kroatischen Tourismusministers, Gari Capelli, dürfte es auch deutschen Touristen diesen Sommer wieder möglich sein, den Urlaub auf dem Balkan zu verbringen: "Wir warten nur auf eine Entscheidung aus Deutschland – wann Deutsche reisen dürfen. In dem Moment, in dem wir das Signal von ihnen bekommen, dass sie bereit sind ihre Bürger ins Ausland zu lassen, werden wir sofort Besprechungen aufnehmen".

Wie genau die schrittweise Öffnung der Grenzen funktionieren soll und warum das trotzdem kein Startsignal für Urlauber sein soll, erklärt Bundesinnenminister Horst Seehofer hier. 

Griechenland

Auch Griechenland ist im europäischen Vergleich bisher glimpflich durch die Corona-Krise gekommen und damit auf einem relativ sicheren Platz, was mögliche Urlaubsreisen angeht. Bei niedrig bleibenden Infektionszahlen sollte es ab dem 1. Juli wieder möglich sein, den Sommerurlaub dort zu verbringen, wie der griechische Regierungschef Kyriakos Mitsotakis schon Anfang des Monats bekannt gab.

Auf unsere Anfrage nach mehr Informationen beim griechischen Tourismusministerium konnte man uns leider nichts Konkretes sagen, da man selbst noch auf neue Beschlüsse und Ankündigungen der griechischen Regierung warte. Nichtsdestotrotz ist ein Sommerurlaub in Griechenland durch vergleichsweise niedrige Infektionszahlen und der Anpassung der Tourismusbetriebe an die neue Situation unserer Einschätzung nach mehr als möglich.

Balearen und Kanaren

Im Gegensatz zum spanischen Festland gab es auf den Balearen und den Kanaren nur sehr wenige Corona-Infektionen. Der Flughafen von Palma sowie Mallorcas Tourismusbetriebe bereiten sich bereits seit Beginn der Krise intensiv darauf vor, Urlauber coronasicher zu empfangen und beherbergen zu können. Die Regierung in Madrid machte jedoch deutlich, dass man frühestens ab Anfang Juli mit einer weitgehenden Grenzöffnung für Touristen rechnen könne.

Wen es nicht zwangläufig in die Ferne zieht, der kann sich auf Urlaub in Deutschland freuen. Wann hierzulande Hotels, Pensionen und Campingplätze wieder öffnen oder bereits geöffnet haben, haben wir hier für Sie aufgelistet.

Ägypten als Reiseziel im Sommer 2020?

ARCHIV - 22.05.2016, Ägypten, Hurghada: Touristen stehen im Wasser an einem Hotel-Strand in Hurghada. (Zu dpa "Reisebranche wehrt sich gegen «pauschalen Abgesang» auf Sommerurlaub") Foto: picture alliance / Benno Schwinghammer/dpa +++ dpa-Bildfunk ++
Strand in Hurghada in Ägypten
© dpa, Benno Schwinghammer, bsc abl wst

Schon jetzt dürfen Hotels in Ägypten für einheimische Urlauber wieder öffnen. Allerdings dürfen bis Ende Juni maximal 50 Prozent der Betten belegt werden. In einem Interview sagte uns der ägyptische Botschafter Khaled Galal, dass die Regierung die Einschränkungen des internationalen Flugverkehrs nochmal überdacht hat und sich schon jetzt für die Einreise deutscher Touristen öffnen will. Nun hänge es primär von den Vorgaben der deutschen Regierung ab und wann diese die internationale Reisewarnung aufheben wird.

Sobald man in Deutschland also so weit sei, wollen es die ägyptischen Hoteliers auch sein: So ist jede Anlage verpflichtet, ein offizielles Hygienezertifikat zu erwerben, für das zahlreiche Maßnahmen ergriffen werden müssen. Sie reichen von der Zimmerbelegung, über Sicherheitsvorkehrungen am Buffet, bis hin zu Maßnahmen im Wellnessbereich. Doch die Planung geht noch weiter: Die Orte Hurghada, Marsa Alam und Scharm El-Scheich sollen für den Auslandstourismus isoliert werden. Laut Galal waren diese Orte nur sehr gering bis gar nicht vom Coronavirus betroffen. Fernab von den Ballungszentren gibt es dort weniger Schnittpunkte zwischen Einheimischen und Urlaubern, was die Weiterverbreitung des Virus zudem umso schwieriger macht.

Auch Deutschland bietet wunderschöne und fast schon exotische Reiseziele. Hier finden Sie echte Geheimtipps für einen Urlaub im eigenen Land. 

Türkei: Urlaub trotz Corona möglich?

Trotz einer weiten Verbreitung des Virus in der Türkei ist die Regierung in der Wiederaufnahme des Tourismusbetriebs sehr engagiert. Zurzeit arbeite das Land auf Hochtouren daran, die Pandemie bis Ende Mai weitestgehend eingedämmt zu haben, wie uns Erkan Yagci, der Präsident des Antalya Hotelierverbands, in einem Interview erzählt.

Der Inlandsflugverkehr soll Ende Mai wieder aufgenommen werden, sodass ab Mitte Juni auch wieder Flugzeuge mit deutschen Urlaubern landen dürfen. Für einen sicheren und sorgenfreien Aufenthalt der Urlauber entwickle das Land zurzeit ein Zertifizierungssystem für Hotels, Resorts, Restaurants und das Transportwesen, um die hygienische Sicherheit aller Gäste und Reisenden zu gewährleisten.

Laut Yagci würde außerdem jeder Urlauber bei der Einreise auf das Virus getestet werden. Außerdem macht die Größe vieler Hotelanlagen den Türkei-Urlaub relativ sicher: In den großzügig angelegten Hotels sei eine Limitierung der Besucherzahlen nicht notwendig, da die Mindestabstände problemlos eingehalten werden könnten.

Davon ist der Urlaub im Ausland abhängig

Generell sind Urlaubsreisen in Länder wahrscheinlich, die schon früh angefangen haben Hygienekonzepte und Sicherheitsmaßnahmen für den Tourismussektor zu erarbeiten und so die von der EU aufgestellten Kriterien zum Infektionsschutz erfüllen. Doch auch wie das Land bisher durch die Corona-Krise gekommen ist, wie hoch die Infektionswerte gewesen sind und wie gut die medizinische Infrastruktur ausgebaut ist, lässt abschätzen, wie gut die Chancen auf eine Reise in das jeweilige Land stehen.

Wie die ersten Lockerungen an den Grenzen zu Österreich, Luxemburg und der Schweiz aktuell aussehen, können Sie hier nachlesen. 

Allerdings ist der Urlaub im Ausland nicht nur abhängig von den Bestimmungen des Reiselandes. In den von uns geführten Interviews wurde immer wieder betont, dass es auch an den Empfehlungen und Warnungen der deutschen Regierung hinge, wie schnell der touristische Austausch wieder möglich wäre. Die sich abzeichnende Tendenz deutet auf einen Saisonstart mit Aufhebung der weltweiten Reisewarnung hin, die noch bis zum 14. Juni besteht und anschließend in Reisehinweise umgewandelt werden wird.

Im Video: Alles, was Sie zum Coronavirus wissen müssen

TVNOW-Doku: Was wir aus der Corona-Krise lernen

Welche Lehren können wir aus der bisher größten Krise der Nachkriegszeit ziehen? Wir haben mit Experten gesprochen. War der Staat zu inkonsequent? Wurden die Schulen zu schnell geschlossen? Was tun gegen das Hamsterchaos? Und was ist der tatsächliche Grund, dass tausende Urlauber auf der ganzen Welt gestrandet sind? Sehen Sie hierzu die TVNOW-Doku: "Was wir aus der Krise lernen".