Tipps & Tricks fürs Styling

Sommer-Lieblinge im Herbst weitertragen? Klar doch!

Mit diesen Kombinationen lässt sich Sommerkleidung auch im Herbst tragen.
© Boden

11. November 2020 - 12:47 Uhr

Bunte und luftige Sommerkleidung lässt sich auch in den kühleren Jahreszeiten gut kombinieren

Sobald es draußen kühler wird, kramen wir dicke Jacken und Pullover hervor. Unsere Sommerkleider und Tops verschwinden dann in der hintersten Ecke des Schranks und müssen auf das nächste Jahr warten. Doch in den letzten Jahren hat sich in der Modebranche der Trend durchgesetzt, die bunte und luftige Sommerkleidung auch in den kühleren Jahreszeiten zu stylen. Wir zeigen, wie es funktioniert.

Kleider und Röcke herbstlich kombinieren

Für den Herbst und den Winter gibt es eigene Kollektionen aus Röcken und Kleidern – dickere Stoffe und längere Schnitte sollen uns warm halten. Aber das können Sommerkleider auch! Strumpfhosen und Stiefel mit hohem Schaft sind die optimalen Kombinationen, um ein luftiges Sommerteil herbstfest zu machen.

Am besten eignen sich hier dickere Strumpfhosen oder sogar Thermo-Strumpfhosen*. Achtung: Die normalen Feinstrumpfhosen, wie sie unter schickeren Kleidern üblich sind, bringen hier wenig, sie halten nicht warm.

Damit auch Ihre Füße schön warm bleiben, sind bei den Schuhen Boots oder Overknee-Stiefel* die richtige Wahl. Klobige Boots bilden einen interessanten Kontrast zu sommerlich leichter Kleidung und sorgen für einen spannenden Look. Stiefel mit Over-Knee-Länge hingegen wirken feminin und elegant, sodass sie sich auch gut zu schickeren Kleidern kombinieren lassen.

🛒 Zum Angebot bei Boden: Stretchstiefel*

🛒 Zum Angebot bei Baur: Thermo-Strumpfhosen*

Zalando Lounge: Bis zu 75 Prozent Rabatt auf Designer-Marken

Wer auf der Suche nach günstiger Markenkleidung und Accessoires von Luxus-Brands wie Ralph Lauren, JOOP, Lacoste oder Givenchy ist, für den könnte auch der exklusive Shopping-Club von Zalando Lounge* genau das richtige sein.

Mitglieder des Shopping-Clubs erhalten nach einer kostenlosen Registrierung* Zugang zu Top-Marken zu teilweise unschlagbaren Preisen. Ob Schuhe, Kleider, Handtaschen oder auch Deko-Artikel – bei den Kampagnen ist Schnelligkeit gefragt. Die Outlet-Produkte bei Zalando-Lounge sind immer nur für kurze Zeit verfügbar und meist schnell vergriffen.

🛒 Zalando Lounge: Jetzt registrieren*

Die passende Jacke für den coolen Herbst-Style

Herbst-Styles
Jacken und Strickpullover machen Ihre liebsten Sommeroutfits herbsttauglich.
© Boden, Peter Hahn

Nicht nur untenrum muss es warm sein – auch unser Oberkörper sollte bei Kälte nicht frieren. Hier bieten sich stylishe Jacken an, zum Beispiel Lederjacken oder Jeansjacken. Schlichte Varianten passen zu jedem Oberteil und lassen sich vielseitig kombinieren – optimal zu Kleid, Rock und Hose. Für den Winter gibt es sogar gefütterte Varianten*.

🛒 Zur Übersicht bei Amazon: Gefütterte Jeansjacken*

Neben den Klassikern gibt es auch andere Modelle, die sich schick über Sommeroberteile stylen lassen. Unsere Favoriten: die kurze Paget-Jacke* von Boden und der Strickpullover von Peter Hahn*. Beide sind in mehreren Farben erhältlich, sodass Sie Ihrem Outfit damit einen ganz persönlichen Touch verleihen können. Tipp: Strickpullover lassen sich besonders gut mit Röcken kombinieren – oder sogar über einem Kleid, sodass nur der Kleidrock zu sehen ist.

🛒 Zum Angebot bei Boden: Paget-Baumwolljacke*

🛒 Zum Angebot bei Peter Hahn: Strickpullover aus Baumwolle*

Layering: Der Zwiebel-Look ist jetzt angesagt

Herbst-Styles
Der Lagen-Look funktioniert am besten mit einer engen Basis und einer lockeren zweiten Schicht.
© Boden, Brandit

Man kennt ihn noch aus Kinderzeiten: den Zwiebellook. Was früher nur als praktisch galt, ist heute auch richtig stylish – Layering ist ein modischer Trend, der im Herbst eine Menge neuer Outfitkombinationen ermöglicht.

Einige Variationen dieses Trends klingen anfangs vielleicht ungewöhnlich. Aber sie erlauben einzigartige Looks! Richtig kombiniert beweisen Sie damit echte Stilsicherheit und Modebewusstsein. Diese Möglichkeiten bieten sich für ein herbstliches Layering mit Sommerkleidung an:

  • Leggings und sogar Jeans unter Sommerkleidern
  • Tops und T-Shirts über Langarmshirts
  • Pullover über Kleidern
  • Geknöpfte Blusen oder Hemden offen über T-Shirts

Trauen Sie sich ruhig, mit dem Inhalt Ihres Kleiderschranks zu experimentieren!

Zwei schöne Beispiele für den Lagen-Look: Dieser Rollkragenpullover* lässt sich in Schwarz oder Weiß mit nahezu jedem T-Shirt kombinieren, und durch die enge Passform ist er für den Lagen-Look prima geeignet.

🛒 Zum Angebot bei Boden: Rollkragenpullover mit Rüschen*

Flanellhemden, wie dieses rot-schwarze Checkshirt von Brandit*, eignen sich gut, um sie offen oder nur zum Teil geknöpft über Tops und T-Shirts zu tragen. Ein weiterer Vorteil: Das Baumwollmaterial hält angenehm warm.

🛒 Zum Angebot bei EMP: Flanell-Checkshirt*

Wie Sie ein rundum gelungenes Outfit im Lagen-Look schaffen, lesen Sie hier: Stylish in den Herbst: So funktioniert der Lagen-Look.

Funktions-Accessoires für den Herbst

Herbst-Styles
Schals, Mützen oder Handschuhe runden ein gelungenes Herbst-Outfit ab.
© Boden

Um das Outfit abzurunden, kombinieren Sie Ihren Herbst-Style mit nützlichen Accessoires: Handschuhe, Mützen und Schals sind ideal, um einen Look zu komplettieren. Sie können sie farblich auf Ihre Sommerkleidung abstimmen, um einen richtigen Eyecatcher-Look zu kreieren. Denn: Bunte Farben wirken dem grauen Herbst- und Winterwetter entgegen und verleihen Ihnen eine lebhafte Ausstrahlung.

Dieser rotkarierte Wollschal* passt beispielsweise sehr gut zu Oberteilen und Kleidern in Rottönen. In Kombination mit schwarzer, weißer oder grauer Kleidung lockert er das Outfit auf und sorgt für einen lässigen Look.

  • Material: 100 % Wolle
  • Preis: 30 Euro (statt 75 Euro)
  • Maße: 200 x 60 Zentimeter

🛒 Zum Angebot bei Boden: Karierter Wollschal*

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.