Styling-Tipps für den Herbst

Lieblingsteil Lederjacke: So kombinieren Sie das Modewunder!

Lederjacken sind für jeden Kleiderschrank ein Must-have.
Lederjacken sind für jeden Kleiderschrank ein Must-have.
© Miamoda, EMP, Emilia Lay

11. November 2020 - 11:46 Uhr

Darum lieben wir den Klassiker Lederjacke

Lederjacken sind seit Jahren im Trend – und das zu recht! Kaum ein anderes Kleidungsstück ist so vielseitig wie der Dauerbrenner der Modebranche. Sowohl für drinnen als auch für draußen, schlicht oder als echtes Fashion-Statement und mit nahezu allem kombinierbar: Mit einer Lederjacke ist modisch alles möglich. Wir zeigen die Must-haves für den Herbst 2020 und wie Sie das Teil stylish kombinieren.

Farbe bekennen: Lederjacke im Trend-Design

Lederjacke
Diese Lederjacke in Bordeauxrot ist gut für herbstliche Tage.
© EMP

Rot-, Orange- und Brauntöne sind jetzt wieder angesagt, weil sie lebhaft sind und sich gleichzeitig gut in das herbstliche Farbschema einfügen. Auch Lederjacken sind in diesen Tönen ein echtes Highlight – besonders wenn Sie den Rest Ihres Outfits schlicht halten.

Diese Kunstlederjacke von Black Premium* ist durch den angenehmen Sweat-Innenstoff und die Kapuze eine gute Übergangsjacke für kälter werdende Tage. Das Bordeauxrot ist nicht zu auffällig, wird in Kombination mit einer dunklen Hose oder einer Denim-Jeans aber trotzdem zum Eyecatcher.

  • Preis: ab 99,99 Euro
  • Größen S bis 5XL
  • Geeignet für Maschinenwäsche

🛒 Zum Angebot bei EMP: Rote Kunstlederjacke mit Kapuze*

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Zalando Lounge: Bis zu 75 Prozent Rabatt auf Designer-Marken

Wer auf der Suche nach günstiger Markenkleidung und Accessoires von Luxus-Brands wie Ralph Lauren, JOOP, Lacoste oder Givenchy ist, für den könnte auch der exklusive Shopping-Club von Zalando Lounge* genau das richtige sein.

Mitglieder des Shopping-Clubs erhalten nach einer kostenlosen Registrierung* Zugang zu Top-Marken zu teilweise unschlagbaren Preisen. Ob Schuhe, Kleider, Handtaschen oder auch Deko-Artikel – bei den Kampagnen ist Schnelligkeit gefragt. Die Outlet-Produkte bei Zalando-Lounge sind immer nur für kurze Zeit verfügbar und meist schnell vergriffen.

🛒 Zalando Lounge: Jetzt registrieren*

Lange Lederjacke - das stylishe Pendant zur Übergangsjacke

Lederjacke
Lange Lederjacken sind die modische Alternative zur herkömmlichen Übergangsjacke.
© Miamoda, baur

Wenn im Herbst die Temperaturen sinken und der Wind kühler wird, müssen wir die dicken Jacken wieder aus der hintersten Schrankecke kramen. Wer seine Übergangsjacke nicht nur als Mittel zum Zweck tragen will, sondern als Statement-Ergänzung zu seinem Outfit, der trifft mit einer langen Lederjacke die richtige Wahl. Darunter können Sie im Spätsommer noch T-Shirts tragen, im Herbst dann Pullover.

Diese Lederjacke in Longform* von Miamoda ist aus Lammnappa-Leder. Das Trendteil ist in zwei Farben erhältlich und kostet knapp 300 Euro – das ist nicht gerade wenig. Daher unser Tipp: Die Variante in Kamelbraun ist zeitlos und kann Sie auch über diesen Winter hinaus begleiten, sodass Sie lange Freude daran haben und sich die Anschaffung lohnt.

  • Preis: ca. 300 Euro
  • Echtes Lammnappa-Leder
  • Winddicht und atmungsaktiv

🛒 Zum Angebot bei Baur: Lederjacke in Longform*

Die schwarze Lederjacke – ein Klassiker

Lederjacken
Schwarze Lederjacken werten jedes Outfit auf.
© Milestone

Was in keinem Kleiderschrank fehlen sollte: eine schwarze Lederjacke. Ob im klassischen Rebellen-Look oder in dezenterem Design – das Must-have passt zu allem! Mit T-Shirt oder Pullover peppt sie ein Alltagsoutfit auf, schickeren Outfits mit Bluse oder Kleid verleiht sie einen lässigen Touch. Auch farblich lässt sich der Favorit vielseitig kombinieren. Die vielen Variationsmöglichkeiten machen schwarze Lederjacken so beliebt – und unverzichtbar.

Unsere Empfehlung: die Rebel PU Jacket von Noisy May*. Der seitliche Reißverschluss und der Reverskragen sorgen für den klassisch-rebellischen Look. Vorsicht: Kundinnen warnen hier vor der Passform, die etwas kleiner ausfällt – loben dafür aber die gute Verarbeitung und das Material. Für knapp 40 Euro ist dieses Modell ein preiswerter Allrounder und damit eine gute Ergänzung für Ihren Kleiderschrank.

🛒 Zum Angebot bei EMP: Kunstlederjacke von Noisy May*

Wer es etwas schlichter mag, dem empfehlen wir ein feineres Modell wie dieses von Emilia Lay*. Mit dem minimalistisch gehaltenen Design sorgt diese Lederjacke für einen sportlichen, aber schicken Look – kombiniert mit einer bunten Bluse* und hohen Schuhen* eignet sie sich auch fürs Büro.

🛒 Zum Angebot bei Peter Hahn: Fake-Lederjacke von Emilia Lay*

🛒 Zum Angebot bei Baur: Schluppenbluse in verschiedenen Farben*

🛒 Zum Angebot bei EMP: Antelina High Heels*

Auch Mann trägt Leder

Lederjacke
Auch für Herren sind Lederjacken schon lange ein Trend.
© Freaky Nation, Ansons

In der Männerabteilung finden sich durchgängig stylishe Lederjacken-Modelle. Hier sind sie allerdings überwiegend in dunklen Tönen wie Schwarz und Grau gehalten und damit ebenfalls zu jedem Outfit und Anlass kombinierbar. Doch auch für die mutigeren und modebewussteren Männer gibt es ein paar Trendstücke in angesagten Farben – trauen Sie sich ruhig, mit Ihrer Jacke ein Statement zu setzen!

Dieses Modell von Freaky Nation* ist sowohl in warmem Hellbraun als auch in Olivgrün eine schöne Ergänzung für die herbstliche Garderobe – nicht zu auffällig, aber doch ein Fashion-Highlight. Das moderne Kleidungsstück kann sich über einem Hemd und einem T-Shirt oder Pulli sehen lassen. Es ist materialbedingt allerdings auch ein bisschen teurer. Zu hellen Jeanshosen wird die Lederjacke zum Eyecatcher.

  • Preis: 169,99 Euro
  • Größen: S bis XXL
  • 100 % echtes Leder

🛒 Zum Angebot bei ansons.de: Freaky-Nation-Lederjacke mit Stehkragen*

So pflegen Sie Ihre Lederjacke richtig

So unkompliziert Lederjacken zu stylen sind, sie zu pflegen ist schon etwas schwieriger. Mit diesen vier Tipps bleibt Ihre Lederjacke lange gut in Form:

  1. Aufhängen: Lederjacken sollten Sie immer auf einen Bügel hängen. So verhindern Sie, dass Ihre Jacke knittert und sich bleibende Falten bilden.
  2. Reinigung: Einige Fake-Lederjacken sind maschinenwaschbar. Bei Modellen aus echtem Leder schauen Sie am besten auf dem Etikett nach Pflegehinweisen. Kleinere Flecken können Sie gegebenenfalls selbst reinigen. Sollten Sie unsicher sein, bringen Sie Ihr Lieblingsstück am besten in die Reinigung.
  3. Schutz: Zum Schutz vor Nässe und Schmutz sollten Sie eine Lederjacke regelmäßig einfetten. Das verhindert auch, dass das Material spröde wird. Vorsicht: Frisch eingefettete Lederjacken getrennt aufhängen, denn bei Kontakt mit anderen Kleidungsstücken (zum Beispiel im Schrank) kann es sonst zu Flecken kommen. Wildleder darf nicht mit Fett behandelt werden, hier eignet sich Leder-Imprägnierspray*.
  4. Das richtige Mittel: Sowohl für die Reinigung als auch für den Schutz müssen Sie darauf achten, das richtige Mittel für den Ledertyp zu verwenden. Denn verschiedene Lederarten, zum Beispiel Veloursleder und Glattleder, vertragen nicht alle Inhaltsstoffe. Es drohen Flecken und Materialschäden.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.