Mann bietet geflüchteter Frau Wohnung an - aber nur, wenn sie nackt ist

„Wir gehen dann gleich zusammen duschen okay?": RTL entlarvt Ekel-Sex-Angebote für Ukrainerinnen

Mann bietet Wohnung für Ukrainerinnen an Aber nur, wenn sie nackt sind
03:24 min
Aber nur, wenn sie nackt sind
Mann bietet Wohnung für Ukrainerinnen an

30 weitere Videos

Eine RTL-Reporterin hat sich als geflüchtete Ukrainerin getarnt und über ein Internetportal eine Wohnung gesucht. Daraufhin schreibt ihr ein Mann, dass er gerne das Bett mit ihr teilen will – und schickt eindeutige Fotos. Er hat sich mit uns verabredet, um die vermeintliche Ukrainerin am Berliner Hauptbahnhof zu treffen. Wir haben ihn im Video mit den Vorwürfen konfrontiert.

Eindeutige Fotos und Nachrichten

„Wir gehen dann gleich zusammen duschen okay?“ oder „Ist es ein Problem für dich, wenn wir nackt sind, weil es ist warm in den Räumen“ – das sind nur ein paar Beispiele von den anzüglichen und unverschämten Nachrichten, die der Mann der RTL-Reporterin geschickt hat. Sie hatte sich zuvor als flüchtige Ukrainerin ausgegeben, die eine Unterkunft sucht. Zu den Nachrichten kamen auch widerliche Bilder dazu. Es ist eindeutig, dass der Mann nicht aus Nächstenliebe gehandelt hat und wirklich helfen wollte, sondern vielmehr die Not der Geflüchteten ausnutzen wollte. Auch wenn er das im Video bestreitet.

Internetportal gewarnt und vorbereitet

Das Internetportal „eBay Kleinanzeigen“, das der Mann genutzt hat, um seine „Hilfe“ anzubieten, haben wir mit den Ergebnissen unsere Recherche konfrontiert. Das Unternehmen antwortet sofort und gibt an, aktuell selbst besonders intensiv die Angebote mit den Stichworten „Nachbarschaftshilfe“ und „Ukraine“ zu prüfen und die Konten der Nutzer gegebenenfalls zu sperren.