Ihren Kopf fanden die Ermittler auf dem Küchentisch

Wegen 1.000 Euro Seniorin (77) enthauptet? Polizei fasst Tatverdächtigen

In Südfrankreich fanden Beamte die enthauptete Leiche einer Seniorin (Symbolbild).
In Südfrankreich fanden Beamte die enthauptete Leiche einer Seniorin (Symbolbild).
© imago images/Ralph Peters, Ralph Peters via www.imago-images.de, www.imago-images.de

16. Oktober 2021 - 9:53 Uhr

Sohn konnte seine Mutter nicht erreichen

Als ein Sohn seine pensionierte Mutter nicht wie üblich erreichen konnte, alarmierte er die Polizei. Die Beamten finden die Leiche der 77-jährige Frau in ihrer Wohnung – enthauptet. Die genauen Umstände der Tat waren zunächst unklar. Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen, wie der Sender France Info berichtet.

Tatverdächtiger verrichtete kleinere Arbeiten bei Toten

In der Wohnung der Seniorin in Adge fanden die Einsatzkräfte Kampfspuren. Französische Medien berichten, dass ihr Kopf auf dem Küchentisch gelegen haben soll. Doch einen Hinweis auf einen Einbruch gebe es nicht. Nun bringt eine Festnahme neue Informationen über das brutale Tötungsdelikt zutage.

Am Donnerstagabend berichtete der Sender France Info von der Festnahme eines Tatverdächtigen. Es handele sich um einen Mann um die fünfzig, der bei der Rentnerin kleinere Arbeiten verrichtete.

Die pensionierte Grundschullehrerin lebte seit dem Tod ihres Mannes vor zwei Jahren alleine, so der Sender. Nach Informationen des Senders BFMTV entwendete der Tatverdächtige eine Bankkarte der Seniorin und hob damit 1000 Euro ab. Weitere Umstände Umstände der Tat bleiben noch unklar. (dpa/skn)