Mi | 03:00

Katzengold

Katzengold

Bei dem Mord an einem unbescholtenen Koch spielen ausgerechnet vermeintlich wertlose Casino-Chips eine tragende Rolle.

Auf einem Grundstück wird die Leiche eines Mannes gefunden, der durch einen Kopfschuss ins Jenseits befördert wurde. Die Spurenermittlungen ergeben, dass der Tote offensichtlich aus einem Fahrzeug geworfen wurde und dass mindestens zwei Personen mit im Fahrzeug saßen: Ein Mann mit Cowboy-Boots und ein Hinkender mit Turnschuhen, der obendrein Blut verlor. Bei der Klärung der Identität des Toten kommt ein Zufall zu Hilfe und Brass erfährt, dass Huston Dobbs in einem kleinen Imbiss als Koch gearbeitet hat. Von der überraschend auskunftsfreudigen Besitzerin des Ladens, Barbie Aubrey, erfährt Brass auch, dass er nun nach Bruno Curtis suchen muss, dem besten Freund von Huston Dobbs. Hodges, Wendy und Riley machen bei der Untersuchung des Fahrzeuges einen interessanten Fund: Neben alten Casino-Chips, die bei der Klärung des Falles noch von großer Bedeutung sein werden, finden sie im Polster des Rücksitzes ein 22er Projektil und eine Gürtelschnalle, in der sich ein Minirevolver verstecken lässt. Auf dieser Gürtelschnalle befindet sich ein Fingerabdruck, der zu Wiley Schindler gehört. Einem Antiquitätenhändler, der nicht nur hübsche neue Cowboystiefel besitzt, sondern sowohl Huston Dobbs als auch Bruno Curtis kennt. Doch Wiley Schindler beteuert wiederholt seine Unschuld und da die Beweise gegen ihn unzureichend sind, muss er schließlich freigelassen werden. Als aber Langston am anderen Tag in die Wohnung von Barbie Aubrey kommt und sie dort tot auffindet, wird Wiley erneut zur Fahndung ausgeschrieben...