Knackig braun wie die Stars und Influencer

Selbstbräuner im Test: Diese günstigen Produkte sind so gut wie teure

27. Juli 2020 - 11:41 Uhr

Bräune zum Auftragen: Welches Produkt lohnt sich?

Nahtlose Bräune – ganz ohne gesundheitsschädliche und stundenlange Sonnenbäder: Das versprechen Selbstbräuner-Produkte. Unzählige Influencer und Stars wie Sarah Sombardi schwören auf den Sommer-Teint aus der Tube. Aber bekommt man damit wirklich ein so makelloses Ergebnis hin, wie es die Glamour-Fotos auf Instagram und Co. versprechen? Drei Frauen testen für uns Selbstbräuner-Cremes, -Mousses und -Sprays. Welche günstigen Produkte dabei allemal mit den teuren Varianten mithalten können, sehen Sie im Video.

Diese Selbstbräuner haben wir getestet

Stundenlang in der Sonne zu braten lässt nicht nur die Haut altern, sondern erhöht auch die Gefahr für Krebs. Auch das Solarium ist keine gesunde Alternative. Wer trotzdem nicht auf zart gebräunte Beine im Sommerkleid verzichten will, findet aber jede Menge Alternativen im Kosmetikregal oder Onlineshop. Diese Produkte haben wir getestet:

Selbstbräuner-Creme

Selbstbräuner-Mousse

Selbstbräuner-Spray

Flecken vermeiden: So tragen Sie Selbstbräuner richtig auf

Egal, für welches Produkt Sie sich entscheiden: Wichtig ist, es richtig aufzutragen. Denn sonst sind fleckige Stellen an Körper und Händen vorprogrammiert – oder sogar noch schlimmere Tanning-Fails wie grüne Haut: Welche kuriosen Selbstbräuner-Unfälle es schon so gab und wie es richtig geht, erfahren Sie hier!

​​​​​​*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.