Deutsche kaufen mehr Selbstbräuner

Selbstbräuner statt Sommerurlaub: Attraktiver Sonnenteint aus der Tube

In diesem Jahr kommt die Sommerbräune für viele wohl eher aus der Tube.
© VIP, www.carstuckgirls.com

25. Juli 2020 - 12:18 Uhr

Sommerbräune ohne Sommerurlaub im Süden

Durch Corona bleiben viele Deutsche in diesem Jahr zuhause, statt sich an Sonnigen Stränden im Süden zu tummeln. Das zeigen jetzt sogar die Absatzzahlen für Selbstbräuner. Wir erklären, wie der sonnengeküsste Teint auch ohne Sonnenurlaub klappt.

Selbstbräuner beliebt wie nie

Angesichts der coronabedingten Reiseeinschränkungen haben Verbraucher in Deutschland deutlich öfter zu Selbstbräuner gegriffen. Im ersten Halbjahr seien gemessen am Vorjahreszeitraum rund 13 Prozent mehr Bräunungshilfen im Lebensmittelhandel und bei Drogerien gekauft worden, teilte das Marktforschungsunternehmen Nielsen mit. Die Nachfrage nach Sonnenschutzmittel ließ dagegen nach: Verbraucher kauften davon rund ein Fünftel weniger als im Vorjahr. Noch öfter ließen sie Aprés-Sun-Pflege im Regal stehen.

Welche günstigen Selbstbräuner genauso gut wie teure Produkte sind, können Sie hier nachlesen.

"2020 hat Corona deutliche Spuren hinterlassen. Durch den Lockdown, ausfallende Urlaubsreisen und Co. landete deutlich weniger Sonnenschutzmittel und Aprés Sun in den Einkaufskörben der Deutschen", erklärte Enrico Krien, Experte für Schönheitsprodukte bei Nielsen Deutschland die Entwicklung. "Selbstbräuner liegt hingegen im Trend."

So trägt man Selbstbräuner richtig auf

  • Genau gelesen ist halb gewonnen

Die Verpackung immer genau lesen und sich daran halten. Für unterschiedliche Körperstellen gibt es nämlich speziell darauf abgestimmte Cremes. Auch die zu verwendende Menge kann variieren.

  • Vorbereitung ist alles

Bevor man den Selbstbräuner überhaupt aufträgt, sollte die Haut darauf vorbereitet werden. Am besten geht das mit einem Peeling, das alte Hautschüppchen abrubbelt und die Haut glatt macht. Wichtig ist das vor allem an Ellbogen und Knien. Flecken haben so (fast) keine Chance mehr!

  • Cremen, cremen, cremen

Ist die Haut bereit, kann es losgehen. Wichtig ist, sich genug Zeit zu nehmen. Denn der Selbstbräuner muss gut verteilt werden. Am besten beginnt man bei den Beinen und trägt die Lotion in kreisenden Bewegungen auf. So gibt es keine harten Kanten, die man später sehen könnte.

  • Ein kleines bisschen Hilfe

Richtig tricky wird es, wenn man am Rücken angelangt ist. Um auch hier die Creme gleichmäßig zu verteilen, holt man sich am besten Hilfe. Wenn niemand da ist, gibt es aber noch einen Trick: Selbstbräunungs-Sprays. Mit diesen kann man den Rücken einsprühen. Wichtig ist nur, genug Abstand zu halten und nicht zu lange eine Stelle zu behandeln, sonst gibt es Flecken!

  • Wasser marsch!

Last but not least: Händewaschen nicht vergessen. Hier setzen sich gerne Selbstbräunerreste ab, die sich dann Orange verfärben und die schöne Bräune ganz schnell als kleine Schummelei enttarnen.

Was Sie sonst noch bei der Wahl Ihres Selbstbräuners beachten sollten, können Sie hier nachlesen.