RTL News>Leben>

Schwangerschaftswunder! Frau hält sich für unfruchtbar - dann bekommt sie Fünflinge

Schwangerschaftswunder ohne künstliche Befruchtung

Baby-Überraschung: Hannah hält sich für unfruchtbar - dann bekommt sie Fünflinge

intstagram/quintupletmama
Hannah Merton dachte lange Zeit, sie sei unfruchtbar - doch plötzlich war sie mehrfache Mutter.
intstagram/quintupletmama

Hannah Merton ist jung, verheiratet und hat fünf Kinder. Sie lebt ihr Leben mit einer großen Familie, so wie sie es sich schon immer gewünscht hat. Aber sie musste für ihren Traum kämpfen, denn lange Zeit dachte sie, dass sie unfruchtbar sei – bis sie plötzlich eine Handvoll Kinder im Arm hatte. Doch der Kampf um ihr Familienglück ist noch nicht vorbei...

Fünflinge ohne künstliche Befruchtung

Wer mehr als drei Babys sieht, geht meistens von einer künstlichen Befruchtung aus. Bei Hannah trifft das nicht so ganz zu: Nachdem sie lange versucht hatte schwanger zu werden, wurde bei ihr zwar eine Hormonkrankheit und ein blockierter Eileiter festgestellt, aber dagegen bekam sie Medikamente verschrieben. Nach vielen Tränen, nachdem sie immer wieder gehofft und gebangt hat und dann enttäuscht wurde, sollte sich endlich ihr Traum erfüllen. Hannah war schwanger! Sie selbst glaubte zu spüren, dass es Zwillinge seine könnten, doch die Ärzte rechneten ihr sogar noch vor, wie unwahrscheinlich es sein würde mehrere Kinder zu bekommen. Für Drillinge lag die Wahrscheinlichkeit bei gerade mal 1%! Aber allen Wahrscheinlichkeiten zum Trotz bekam Hannah sogar fünf Kinder.

Vier Kinder auf der Erde und eins im Himmel

Alle fünf Babys Evangeline, Elliot, Gideon, Philomena und Meredith kamen viel zu früh auf die Welt und mussten per Kaiserschnitt geholt werden. Anschließend wurden sie sofort auf ein eine Neugeborenen-Intensivstation verlegt. Baby Meredith verstarb nur drei Tage nach der Geburt in Hannahs Armen. Sie war sehr schwach und litt unter anderem an einem Lungenversagen. „Unser Leben wird nie wieder dasselbe sein“, sagt die junge Mutter zu dem Verlust ihrer geliebten Tochter.

intstagram/quintupletmama
Hannahs fünftes Kind Meredith hat leider nicht überlebt.
intstagram/quintupletmama
Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Der Kampf um Familienglück geht weiter

Auch die anderen Babys waren in einer schlechten Verfassung und mussten die ersten Monate ihres Lebens im Krankenhaus verbringen. Dabei wurde bei Evangeline ein Gehirnschaden festgestellt, der sie ihr Leben lang begleiten wird. Trotz Einschränkungen wird sie aber gut leben können, berichtet die junge Mutter. Gideon hingegen konnte zunächst nicht ohne Beatmungsgerät überleben. Und das alles mitten in der Pandemie.

Die jungen Eltern Jake und Hannah lebten irgendwo zwischen Arbeit, Zuhause und Krankenhaus und die Monate zogen an ihnen vorbei. Nach und nach durfte ein Kind nach dem anderen endlich nach Hause kommen. Gideon kam als letztes. Ein Jahr und zwanzig Tage nach der Geburt war die Rasselbande endlich als Familie vereint.

Endlich angekommen?

Trotz des Schmerzes, den sie als Familie erleiden mussten, sind es vor allem glückliche Bilder die Familie auf Instagram und TikTok teilt. Auf den Plattformen postet die junge Mutter regelmäßig Bilder und Videos von ihren Kindern, wie sie lachen und Spaß zusammen haben. Auch ihren langen Weg von der Schwangerschaft und dem Kampf um ihr Familienglück hat Hannah auf einem Blog festgehalten.

Mittlerweile spricht Hannah sogar davon, dass sie mit dem Thema Kinder noch nicht fertig ist – sie will noch mehr. (cap)