Model-Mama war völlig ahnungslos

Schwangerschaft bis zur Geburt nicht bemerkt: Plötzlich lag ein Baby im Bad

© Instagram/dan_carty

14. November 2019 - 11:43 Uhr

Sie habe keinen Babybauch und keine Beschwerden gehabt

Erin Langmaid, ein Model aus Melbourne, hat ihr Baby im Badezimmer zur Welt gebracht. Bis zu diesem Zeitpunkt wusste die 23-jährige Australierin nicht, dass sie schwanger ist. Was für viele unglaublich klingt, begründet sie so: Sie habe nicht zugenommen, auch keinen Babybauch oder Beschwerden gehabt und außerdem habe sie mit der Drei-Monats-Spritze hormonell verhütet.

„Es fiel mir nicht auf, weil mir alles noch gepasst hat“

Ende Oktober kam die kleine Isla zur Welt: Sie wog 3,5 Kilogramm, ein völlig gesundes Mädchen. So sehr sich ihre Mutter Erin Langmaid darüber freute, so sehr war sie auch überrascht. Denn sie wusste bis zur Geburt nicht, dass sie schwanger war. "Es fiel mir nicht auf, weil mir alles noch gepasst hat. Es ist wirklich bizarr", erklärte sie im Interview mit dem australischen Fernsehsender "Seven News".

Erin fühlte sich am Tag der Geburt unwohl

Am Tag der Geburt habe sich Erin unwohl gefühlt – und den Grund dafür erfahren, als ihr Baby auf dem Badezimmerboden lag. Die Geburt habe nur zehn Minuten gedauert. "Ich hörte sie schreien und bin ins Bad gelaufen. Dann habe ich die Kleine gesehen und dachte: 'Moment mal, da sind zwei'", erinnert sich ihr Freund Daniel Carty im "Seven News"-Interview.

Er bemerkte schnell, dass das Baby nicht atmete und alarmierte sofort den Notruf. Dort erklärte man ihm telefonisch, was zu tun sei, und so rettete Daniel seine Tochter. Danach kamen Mutter und Baby ins Krankenhaus – beiden geht es sehr gut. "Wir freuen uns auf unser Leben mit der wunderbarsten kleinen Familienerweiterung und auf all die großartigen Dinge, die das Familienleben mit sich bringen wird", schrieb der stolze Vater bei Instagram.

Unbemerkte oder verdrängte Schwangerschaft

So ein Überraschungsbaby wie Isla ist gar nicht so selten, wie viele glauben. Eine von 500 Schwangeren bemerkt nicht, dass sie schwanger ist. In Deutschland gibt es jährlich immerhin ungefähr 1.300 unbemerkte Schwangerschaften. Bei 270 davon wissen die Frauen sogar bis zur Geburt nicht, dass sie schwanger sind – wie im Fall von Erin. Der Fachausdruck dafür heißt verdrängte Schwangerschaft, Mediziner sprechen auch von einer "Gravitas suppressalis".

In vielen Fällen verdrängen die Schwangeren unbewusst, dass sie schwanger sind. Statistisch gesehen sind vor allem sehr junge Frauen oder Frauen in den Wechseljahren unbemerkt schwanger, denn eine unregelmäßige oder ausbleibende Menstruation ist in dieser Zeit nicht ungewöhnlich. Mehr zum Thema verdrängte Schwangerschaft lesen Sie hier.

Video: Das passiert im Körper während der Schwangerschaft

Ab einem bestimmten Zeitpunkt der Schwangerschaft verschieben sich die anderen Organe im Körper - das Baby braucht einfach Platz. Wie genau sich alles verschiebt und welche Beschwerden Schwangere dadurch häufig haben, erklären wir im Video.