Polizei fahndet nach dem Täter

Bluttat in Swisttal: Mann schleppt sich angeschossen einen Feldweg entlang

Fahndung nach Tatverdächtigem in Swisttal
In Swisttal-Essig wurde ein Mann angeschossen. Die Polizei fahndet nach dem Täter.
Nonstop

Das beschauliche 180 Seelen-Dorf Essig bei Swisttal (Nordrhein-Westfalen) wurde am Montagabend gegen 20:15 Uhr durch eine Straftat erschüttert. Mehrere Schüsse fielen, ein Mann liegt schwer verletzt im Krankenhaus – der Täter ist weiterhin flüchtig.

Mindestens eine Kugel trifft - Opfer bricht auf Straße zusammen

Der 48-jährige Mann konnte sich noch einige Meter an der Straße entlang in Richtung des kleinen Dorfes Essig bei Swisttal schleppen, bevor er an einem Feldweg zusammenbrach. Ein Rettungswagen war schnell vor Ort und brachte das Opfer ins Krankenhaus.

Nachdem bei dem Verletzten Schusswunden in Armen und Beinen festgestellt wurden, suchte die Polizei mit einem Großaufgebot nach dem Täter. Mehrere Suchtrupps und ein Hubschrauber waren im Einsatz – allerdings ohne Erfolg.

Schüsse in Swisttal: Polizei bittet dringend um Hinweise

Auch am Morgen fehlte von dem Täter weiterhin jede Spur. Der Hintergrund der Tat scheint nach ersten Informationen ein privater Streit zu sein- aufgrund der Umstände ermittelt eine Mordkommission in alle Richtungen.

Zum Zeitpunkt des Vorfalls soll der dunkelhaarige Angreifer ein schwarzes Oberteil mit rot-orangenen Ärmeln getragen haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei der Stadt Bonn entgegen.