Kein Start in Zandvoort

Schock für Räikkönen: Formel-1-Star positiv auf Corona getestet!

Kimi Räikkönen muss in Quarantäne.
Kimi Räikkönen muss in Quarantäne.
© RTL.de

04. September 2021 - 14:06 Uhr

Kubica springt ein

Ex-Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen ist vor dem Großen Preis der Niederlande (Sonntag, ab 15 IUhr im Live-Ticker bei RTL.de) positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Finne darf somit laut Protokoll des Automobil-Weltverbandes FIA am Wochenende nicht für Alfa Romeo an den Start gehen. Für den 41-Jährigen kommt Ersatzfahrer Robert Kubica (Polen) zum Einsatz.

Keine Symptome bei Räikkönen

"Alle Kontakte sind verzeichnet worden. Das von der FIA und der Formel 1 festgelegte Vorgehen stellt sicher, dass es keinen weiteren Einfluss auf das Rennen gibt", teilte der Weltverband mit. Im Freien Training am Freitag hatte Räikkönen den 16. Platz belegt.

Laut Alfa Romeo zeigt der Finne "keine Symptome und ist in guter Verfassung. Er wurde sofort in seinem Hotel isoliert." Das Team hat eine Untersuchung auf mögliche enge Kontakte durchgeführt, "für den Rest der Veranstaltung sind keine weiteren Auswirkungen auf das Team zu erwarten".

Räikkönen in Monza wohl wieder am Start

Auch Williams-Teamchef Jost Capito geht wegen Räikkönes Infektion vorerst in Quarantäne, weil der 62 Jahre alte Deutsche am Freitagabend gemeinsam mit Räikkönen gegessen hat. Dies sei eine reine Vorsichtsmaßnahme, versicherte Williams. Capito habe sich beim Treffen mit Räikkönen an Abstandsregeln gehalten, werde aber trotzdem für den Rest des Wochenendes nicht ins Fahrerlager kommen.

Ob Räikkönen auch beim GP in Monza ausfällt, ist noch unklar. Teamchef Frederic Vasseur ist allerdings zuversichtlich, dass der "Iceman" beim Heimrennen von Ferrari am kommenden Wochenende wieder am Start sein wird. (sid/dpa/tme)