14. Mai 2019 - 19:43 Uhr

Endlich schwanger dank dieses kleinen Hacks?

Viele Frauen schwören auf Menstruationstassen als Alternative zu Binden und Tampons. Nachhaltig, praktisch und auf Dauer gesehen sehr viel günstiger als andere Hygieneprodukte für die Periode - das sind die Gründe, die Verfechterinnen von den kleinen Plastikbehältern immer wieder anbringen. Doch nun nutzen immer mehr Frauen die Menstruationstasse* zu einem anderen Zweck - und schwören auf den Erfolg!

Wie ein Stöpsel nach dem Sex

Wer schwanger werden will, wird nicht nur Verhütungsmittel weglassen, Sex haben und aufs Beste hoffen - zumindest nicht, wenn die langersehnte Schwangerschaft auf sich warten lässt. Um den Weg zum Wunschkind anzukurbeln, messen viele Frauen ihre fruchtbaren Tage, lassen sich gründlich untersuchen und halten nach dem Sex einfach mal für ein paar Minuten die Beine in die Höhe - damit das Sperma nicht sofort wieder herausfließt.

Da gibt es aber eine viel bessere Methode! Immer mehr Frauen mit Kinderwunsch berichten im Netz davon, nach dem Sex ihre Menstruationstasse einzusetzen, um den Spermien so die nötige Zeit zu geben, sich den Weg zur Eizelle zu bahnen. Im Online-Magazin "Parents" berichtet Gynäkologin Sherry Ross davon, wie erfolgreich die Methode für viele Paare sein könne.

Im Video: So funktioniert eine Menstruationstasse

Es soll die Chancen auf eine Befruchtung tatsächlich erhöhen

"Sex haben und den Partner 'herausziehen lassen', damit er sein Sperma in die Menstruationstasse spritzen kann, ist eine Methode", verrät sie. "Andere haben Sex und setzen danach die Menstruationstasse ein, um sicherzustellen, dass das Sperma an Ort und Stelle bleibt, nahe am Eingang zur Gebärmutter."

Spermien können nach dem Samenerguss noch etwa drei Tage weiterleben. "Je länger das Sperma an der Zervix herumhängt, desto größer ist die Chance, dass es die Eileiter hochschwimmt und ein Ei befruchtet", so die Expertin.

Dennoch solle man Menstruationstassen nicht länger tragen, als in der Gebrauchsanweisung angegeben sei, so Ross. Sie rät Paaren mit Kinderwunsch, maximal 12 Stunden auf diesen doch eher ungewöhnlichen Life-Hack zu setzen.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.