So reinigen Sie die Tampon-Alternative richtig

Dürfen Menstruationstassen in die Spülmaschine?

Frau hält Menstruationstasse in der Hand.
© iStockphoto

06. April 2020 - 13:06 Uhr

Die Menstruationstasse ist wiederverwendbar, muss also regelmäßig gereinigt werden

Anders als ein Tampon ist die Menstruationstasse wiederverwendbar, dementsprechend muss sie regelmäßig gereinigt werden. Doch wie macht man den trichterförmigen Becher aus medizinischem Silikon richtig sauber? Darf die Tasse einfach in die Spülmaschine und mit dreckigem Geschirr zusammen wieder blitzeblank gewaschen werden?

Wir erklären Ihnen die Dos und Don'ts bei der Reinigung des Silikon-Cups.

Dos: Abwaschen, abkochen und gründlich reinigen

  • Abwaschen: Wenn Sie die Menstruationstasse leeren, spülen Sie sie danach mit kaltem Wasser aus. Dann können Sie den Silikon-Cup wieder einführen. Abkochen ist nur am Ende der Periode notwendig.
  • Abkochen: Spülen Sie die Tasse nach der letzten Benutzung zunächst einmal aus. Anschließend bringen Sie Wasser in einem Topf zum Kochen und legen Sie die Menstruationstasse* 🛒 für fünf bis zehn Minuten hinein. Abschließend können Sie sie auf einem Handtuch trocknen lassen.
  • Desinfizieren: Es empfiehlt sich, nach dem Abkochen noch ein Desinfektionsmittel zu verwenden. Lassen Sie sich dazu am besten in der Apotheke beraten oder greifen Sie zu einem Reiniger, der extra für Menstruationstassen geeignet ist* 🛒
  • Flüssigseife: Statt Desinfektionsmittel können Sie zum Säubern auch eine Flüssigseife verwenden. Wichtig dabei ist, dass sie parfüm- und ölfrei ist und einen milden bis sauren pH-Wert hat (etwa zwischen 3,5 und 5,5).

Don'ts: Die Reinigung in der Spülmaschine reicht nicht aus!

  • Spülmaschine: Auf eine Reinigung im Geschirrspüler sollten Sie aus zwei Gründen verzichten. Zum einen ist die Temperatur zu niedrig, um jegliche Bakterien garantiert zu entfernen. Zum anderen sind nicht alle Menstruationstassen spülmaschinenfest. Außerdem besteht das Risiko, dass sich Rückstände vom Geschirrspülmittel festsetzen und in die Vagina gelangen.
  • Waschmaschine: Für die Reinigung in der Waschmaschine gilt das Gleiche wie für die Reinigung in der Spülmaschine - die Temperatur ist zu niedrig, das Material kann beschädigt werden und Waschmittel könnte an der Menstruationstasse zurückbleiben.
  • Nach der letzten Anwendung nicht sofort abkochen: Denken Sie daran, die Tasse am letzten Tag Ihrer Periode abzukochen, bevor sie bis zur nächsten Menstruation im Schrank verschwindet. So vermeiden Sie unangenehme Gerüche, Verfärbungen und vor allem das Absetzen von Bakterien.

Menstruationstasse unterwegs richtig reinigen

Keine Sorge - auch, wenn Sie unterwegs sind, besteht die Möglichkeit, die Tasse richtig zu reinigen. Wichtig ist, dass Sie sich zunächst gründlich die Hände waschen und desinfizieren. Reinigen Sie den Silikon-Cup zunächst mit Toilettenpapier oder Taschentüchern und spülen Sie ihn mit Wasser aus - am besten nehmen Sie während Ihrer Periode eine Wasserflasche dafür in Ihrer Handtasche mit! Für die optimale Reinigung sollten Sie Reinigungstücher* 🛒, die extra für Menstruationstassen geeignet sind, verwenden.

Neben Menstruationstassen gibt es noch weitere nachhaltige Alternativen zu Tampons und Binden.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.