62-Jähriger gab sich als „Schweizer Arzt“ aus

Polizei in Saarbrücken nimmt international gesuchten Sexualstraftäter fest

Die Polizei Saarbrücken hat einen Mann gefasst, der sich als Arzt ausgab, um seine "Patienten" zu missbrauchen.
Die Polizei Saarbrücken hat einen Mann gefasst, der sich als Arzt ausgab, um seine "Patienten" zu missbrauchen.
© dpa, Patrick Pleul, hgr htf waw sab

09. Juli 2021 - 16:10 Uhr

62-Jähriger wurde in seinen Behandlungen als "Arzt" übergriffig

Er soll sich als Arzt ausgegeben haben und dann bei seinen "Behandlungen" übergriffig geworden sein: Im Saarland hat die Polizei einen international gesuchten Sexualstraftäter festgenommen, der sich gerade in der Wohnung einer Frau einquartiert hatte. Die Beamten fassten den 62 Jahre alten Deutschen am Donnerstag in Saarbrücken, wie die Polizei mitteilte.

Auch Kinder unter den Opfern des falschen Arztes

Der Mann steht demnach unter Verdacht, sich seit fast 40 Jahren bundesweit unter falschen Namen als "Schweizer Arzt" der Organisation "Ärzte ohne Grenzen" auszugeben. "Durch sein eloquentes und vertrauenswürdiges Auftreten gelang es ihm immer wieder Menschen und vor allem Frauen zu täuschen", erklärte die Polizei. Auch wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls, Hehlerei, gefährlicher Körperverletzung und Betrugs wird ermittelt.

Bei angeblichen Behandlungen soll der heute 62-Jährige meist sexuell übergriffig geworden sein. Nach Angaben der Polizei sollen auch Kinder unter den Opfern gewesen sein. Der wohnungslose Mann soll häufig eine Notlage vorgegeben und sich über längere Zeit bei seinen Bekanntschaften einquartiert haben.

"Schweizer Arzt" wohnte bei einer Frau, die mit ihm ein neues Leben anfangen wollte

Festgenommen wurde der Mann in der Wohnung einer Frau, die der 62-Jährige ebenfalls getäuscht haben soll. Sie hatte den angeblichen Arzt mehrere Wochen bei sich Wohnen lassen und hatte vor ihren Job zu kündigen, um ein neues Leben mit ihm in der Schweiz zu beginnen. Als plötzlich die Zielfahnder vor ihrer Tür standen, sei die Frau aus allen Wolken gefallen, so die Polizei.

Sie hatte keine Ahnung, dass der Mann erst im Juli 2020 nach einer mehrjährigen Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen worden war. Gegen ihn lagen zwei internationale Haftbefehle vor. Der falsche Arzt wurde noch am selben Abend einem Haftrichter vorgeführt und anschließend in ein Gefängnis gebracht. (dpa/jgr)

Auch interessant