RTL-Team trauert um Niki Lauda

RTL-Moderator Florian König: "Niki war ein Typ, der Menschen mitgerissen hat"

21. Mai 2019 - 19:37 Uhr

Über 20 Jahre RTL-Experte

Formel-1-Legende Niki Lauda ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Die Motorsport-Welt trauert um einen ihrer Größten: Der Österreicher war dreifacher Weltmeister, stand seit 2012 dem Mercedes-Team als Aufsichtsratschef vor.

Von 1996 bis 2017 arbeitete Lauda außerdem als Formel-1-Experte für RTL, stand jahrelang mit RTL-Moderator Florian König vor der Kamera. Im Video teilt der Moderator seine ganz persönlichen Erinnerungen an Niki Lauda.

RTL stellt außerdem das Abendprogramm um und widmet Niki Lauda von 20.15 Uhr bis 0 Uhr einen Themenabend: 'Servus, Niki! Abschied von einer Legende'. Moderator Florian König wird mit Gästen auf das bewegte Leben Niki Laudas eingehen. Außerdem zeigt RTL die preisgekrönte Dokumentation "Niki Lauda: Leben ohne Limit" und das große Biopic "Rush – alles für den Sieg" mit Daniel Brühl und Chris Hemsworth in den Hauptrollen.

Emotionale Botschaft von Nico Rosberg

​Auch unser heutiger RTL-Formel-1-Experte Nico Rosberg trauert um die Formel-1-Ikone. Der ehemalige Weltmeister meldet sich in einem emotionalen Statement, das es im Video zu sehen gibt.

"Niki, ich ziehe sämtliche Kapperl vor Dir"

RTL-Boxengassenreporter Kai Ebel war über Jahre mit Niki Lauda im Formel-1-Zirkus unterwegs. "Eine Legende, ein faszinierender Mensch, ein liebenswerter Kollege, einer, der immer nur Klartext kannte, ein echter Held ist von uns gegangen", meldet er sich in den sozialen Netzwerken zu Wort.

"Dieses ansteckende, so authentische Lachen, diese raue und doch so liebenswürdige Art, diese unangepasste, meinungsstarke Haltung, dieses so gezeichnete und doch jung gebliebene Gesicht, dieses Glänzen in den Augen, wenn du deine Jungs hast gewinnen sehen, diese so einzigartige Lebensgeschichte und diese fesselnde Weise, wie du sie erzählt hast. Dein rotes Kapperl, das du immer dann gezogen hast, wenn dich etwas sprachlos gemacht hat, wenn der Respekt so groß war. Niki, jetzt sind wir sprachlos. All das und so viel mehr - es wird fehlen. Sehr. Niki, ich ziehe sämtliche Kapperl vor Dir. All meine Gedanken sind bei deiner Familie und der Mercedes-Motorsportfamilie", erinnert sich RTL-Reporterin Anna Fleischhauer.

"Möge er dem lieben Gott da oben Motorsport erklären"

Auch die beiden RTL-Reporter Peter Reichert und Felix Görner teilen Erinnerungen an die Rennsport-Legende.