Rising Star 2014: Unknown Passenger gewinnen mit "Stay" von Rihanna

Mit 92,77 Prozent der positiven Stimmen

Im spannenden Finale von "Rising Star" 2014 setzt sich Unknown Passenger gegen 20 Konkurrenten durch. Mit 92,77 Prozent positiver Votes katapultiert sich die Band an die Spitze und bringt damit nicht nur die Wand zum Heben, sondern singt sich auch in die Herzen der größten Jury-Deutschlands.

Im Finale von "Rising Star" geht es für 21 Talente um alles oder nichts. Die Kandidaten stellen sich ein letztes Mal der riesigen LED-Wand und dem Urteil der größten Jury Deutschlands. Doch diesmal müssen die Talente nicht nur die 75-Prozent-Hürde knacken, sondern das Barometer auch so weit wie möglich nach oben bringen. Denn nur das Talent mit der höchsten Prozentzahl an positiven Stimmen wird "Rising Star" 2014. Die Band Unknown Passenger schafft es schließlich sich gegen 20 fantastische Konkurrenten durchzusetzen. Mit 92,77 Prozent der Stimmen singen sich Leonie, Julian und Maximilian an die Spitze und schließlich zum Sieg. Damit sind Unknown Passenger euer Rising Star!

So spannend war das große Finale von "Rising Star"

Julien Mueller macht den Anfang im großen Finale von "Rising Star". Er singt "When The Beat Drops Out" von Marlon Roudette und hebt mit 78,56 Prozent positiver Stimmen die Wand. Der Kandidat muss aber zittern und nimmt erstmal auf dem goldenen Sessel Platz.

Gina Christin Scharrelmann singt "Jar of Hearts" von Christina Perri doch sie kann Julien Mueller leider nicht übertreffen. Sie erreicht zwar 76,12 Prozent der Stimmen, scheidet aber dennoch aus. Auch Felicia Lu Kürbiß schafft es mit "Little Numbers" von BOY nicht die Wand zu heben. Ebenso ergeht es San2 & Sebastian. Sie singen "Valerie" von Amy Winehouse, doch das Duo scheidet mit 73,11 Prozent positiver Votes ebenfalls aus.

Mit "Am seidenen Faden" von Tim Bendzko schafft es André Roszewicz die größte Jury Deutschlands zu überzeugen und Julien Mueller vom goldenen Sessel zu vertreiben. Mit fantastischen 82,77 Prozent positiver Votes ist er vorerst weiter. "Geil! Toll! Very good", lobt US-Megastar Anastacia.

Als nächstes singt Valentina Franco, doch sie schafft es mit dem Song "Chandelier" von Sia nicht die Wand zu heben. Die Band 2theUniverse möchte auf der "Rising Star"-Bühne mit "Sex on Fire" von Kings of Leon eine Party feiern, doch mit 77,06 Prozent der positiven Votes reicht es auhc für sie nicht zum Sieg. Auch Talent Vanessa Türk scheidet aus. Mit "Ghost" von Ella Henderson erreicht sie im Finale leider nur 56,97 Prozent. Für Christina Robben ist der Traum vom "Rising Star" ebenfalls ausgeträumt. Für "Time After Time" von Cyndi Lauper bekommt sie nicht genügend positive Votes. Mit "I'll Stand By You" von Pretenders tritt Ana Paola Melotti im großen Finale an, kann sich aber nicht zum Sieg singen.

Die Band Unknown Passenger singt "Stay" von Rihanna feat. Mikky Ekko im großen Finale von "Rising Star" und schafft auf Anhieb unglaubliche 92,77 Prozent positive Votes. Fach-Jury und Zuschauer sind gleichermaßen begeistert. Gentleman ist sich sicher, dass das Trio mit Musik ihr Leben bestreiten wird. André Roszewicz muss seinen Platz auf dem goldenen Sessel für Leonie Burger, Julian Vogl und Maximilian Böhle räumen.

Alle darauf folgenden Talente haben es besonders schwer. Denn es gilt von nun an, die vorgelegte Bestmarke von Unknown Passenger zu schlagen. Erst bei 92,77 Prozent der Stimmen hebt sich von nun an die Wand. Und das gelingt keinem der folgenden Talente. Weder "Goodbye Hometwon" können mit "Lego House" von Ed Sheeran diese Marke knacken, noch Melanie Schlüter oder Troy Afflick, der "Love Never Felt So Good" von Michael Jackson punkten will.

Für das Duo Mary-Anne & Manuel, welche "Skinny Love" von Birdy singen, reicht es ebenfalls nicht. Kandidat Malcolm Henry versucht sein Glück mit "Grow Old With Me" von Tom Odell. Mit 55,60 Prozent der Votes scheidet auch er im großen Finale aus. Das Trio FlowRag kann im Finale von "Rising Star" mit "All Of Me" von John Legend nicht genügend positive Stimmen von der größten Jury Deutschlands erzielen.

Ähnlich ergeht es auch dem Duo Emiliano, Rich Hosey, und Janine Denise Schulz. Auch sie schaffen es nicht Unknown Passenger zu schlagen. Als letztes Talent betritt "The Latonius" die Bühne. Doch der einstige Favorit scheitert ebenfalls und die Wand bleibt unten. Damit steht der Sieger fest! Unkown Passenger gewinnen danke eurer Votes "Rising Star" 2014! Herzlichen Glückwunsch!

Der Druck auf Jo wächst

Sascha Keller durchschaut die gefakte Geldübergabe

Der Druck auf Jo wächst