RTL News>News>

Reichenau: Ex-Freundin getötet? Mann fährt mit Leiche auf dem Rücksitz auf die Autobahn

Polizei findet das Auto auf dem Standstreifen

Reichenau: Ex-Freundin getötet? Mann fährt mit Leiche auf dem Rücksitz auf die Autobahn

Einsatzwagen der Polizei
Die Polizei nahm den verdächtigen Ex-Freund fest. (Foto: Motivbild)
www.imago-images.de, imago images/Ralph Peters, Ralph Peters via www.imago-images.de

46-Jähriger soll Ex-Freundin umgebracht haben

In Reichenau (Baden-Württemberg) ermittelt die Polizei in einem dramatischen Fall: Ein 46-Jähriger soll auf der Bodensee-Insel seine 49 Jahre alte Ex-Freundin umgebracht haben. Auf der Flucht mit der Leiche im Auto soll der Mann sich selbst lebensgefährlich verletzt haben.

Tatverdächtiger verletzt sich auf der Flucht schwer

Den Ermittlungen zufolge tötete der Mann seine Ex vor einem Wohnhaus auf der Insel im Bodensee. Dann fuhr er mit der Leiche der 49-Jährigen auf dem Rücksitz eines Autos – bis auf die Autobahn 81. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, entdeckten die Ermittler den Wagen auf kurz hinter der Anschlussstelle Engen auf dem Standstreifen.

Der Verdächtige hatte sich demnach selbst so schwer verletzt, dass er nicht mehr ansprechbar war. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Hintergründe der Tat vom Mittwoch sind noch unklar.

Hier finden Sie Hilfe bei Suizidgedanken

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Versuchen Sie, mit anderen Menschen darüber zu sprechen! Das können Freunde oder Verwandte sein. Es gibt aber auch die Möglichkeit, anonym mit anderen Menschen über Ihre Gedanken zu sprechen. Das geht telefonisch, im Chat, per Mail oder persönlich. Hier finden Sie eine Übersicht über Hilfsangebote.

Wenn Sie schnell Hilfe brauchen, dann finden Sie unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 Menschen, die Ihnen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können. (dpa/jgr)