Vor Landtagswahl in Niedersachsen

Rechtschreib-Panne sorgt für Lacher im Netz: 1600 Euro kostet die Grünen das fehlende S

"Aus Hannover. Für Niedersachen." Genau das steht aktuell noch auf den Wahlplakaten von Julia Willie Hamburg in Hannover.
"Aus Hannover. Für Niedersachen." Genau das steht aktuell noch auf den Wahlplakaten von Julia Willie Hamburg in Hannover.
RTL Nord

So war das wohl nicht geplant: Vor der Landtagswahl in Niedersachsen am 9. Oktober hat Julia Willie Hamburg auf ihrem Wahlplakat einen Rechtschreibfehler. Ärgerlich nur: Die Plakate hängen schon in Hannover aus – niemand hat den Fehler bemerkt.

„Aus Hannover. Für Niedersachen. Endlich machen.“ Na, aufgefallen? Zugegeben, der Rechtschreibfehler ist klein, aber trotzdem irgendwie peinlich: Ausgerechnet bei dem Wort Niedersachsen hat sich da ein kleiner Fehlerteufel eingemischt und das ‘s’ ist untergegangen. Also heißt es jetzt: Alle Plakate wieder abbauen, schnell neue drucken und wieder aufhängen.

Gegenwind eines SPD-Politikers

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

1.600 Euro für neue Plakate

Julia Willie Hamburg postet zuvor noch bei Instagram das Bild, auf dem sie ihr Plakat hochhält und dabei grinst und den Daumen zeigt. Mittlerweile ist der 36-Jährigen auch der Fehler aufgefallen oder sie wurde darauf aufmerksam gemacht und sie hat das Bild direkt gelöscht.

Betroffen sind 300 Plakate, die jeweils auf der Vorderseite und Rückseite bedruckt sind. Vorübergehend soll der Fehler überklebt werden, bis dann die neuen Wahlplakate eintreffen. Der Druck neuer Plakate der Partei rund 1.600 Euro kosten, erzählt Mathis Weselmann, Geschäftsführer der Grünen Hannover, auf RTL-Anfrage. (ljo)