Er soll sich von Harry verraten gefühlt haben

Prinz Philip (†99): Hat er sich eine Beerdigung ohne Harry gewünscht?

13. April 2021 - 9:29 Uhr

Prinz Philip schwer gekränkt

Prinz Harry (36) ist zurück in London, um an der Seite seiner royalen Familie Abschied von seinem Großvater Prinz Philip zu nehmen. Allerdings soll der 99-Jährige zuletzt gar nicht gut auf Harry zu sprechen gewesen sein. Eduard Prinz von Anhalt will sogar wissen, dass sich der Gatte der Queen eine Beerdigung ohne seinen Enkelsohn gewünscht habe.

Royale Familie in Trauer vereint

Wenn am kommenden Samstag (17. April 2021) die Beisetzung von Prinz Philip auf Schloss Windsor stattfinden wird, werden wohl viele Augen auch auf Prinz Harry gerichtet sein. Der Queen soll es wichtig gewesen sein, dass Harry von seinem Großvater Abschied nehmen kann und bei der Beerdigung dabei ist. "Er wurde gleichzeitig mit allen anderen Mitgliedern der royalen Familie über den Tod seines Großvaters informiert", weiß Royal-Expertin Katie Nicholl. Aufgrund der Corona-Pandemie wird das Begräbnis nur im engsten Familienkreis mit 30 Personen stattfinden. Vor der Trauerfeier soll es, wie der Buckingham Palace mitteilte, eine landesweite Schweigeminute geben. RTL überträgt die Beisetzung von Prinz Philip am 17. April im TV.

Auch interessant