Schrecklicher Pool-Unfall auf Mallorca

Fast ertrunken! Zweijähriges Kind aus Deutschland ins Krankenhaus eingeliefert

Finca mit Pool, Mallorca, Balearen, Spanien, Europa | Verwendung weltweit, Keine Weitergabe an Wiederverkäufer.
Symbolbild: Finca mit Pool auf Mallorca.
picture alliance / imageBROKER, Felix Vogel

Erneuter Badeunfall auf Mallorca! Ein zweijähriger deutscher Junge ist in einen Swimmingpool gefallen und fast ertrunken. Der Junge musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Kleinkind öffnet Absperrgitter zum Poolbereich und fällt ins Wasser

Ein aus Deutschland stammendes zweijähriges Kleinkind ist am Donnerstag in das Landeskrankenhaus Son Espases eingeliefert worden, nachdem er am Morgen in den Pool einer Ferienwohnungsanlage in Costa de la Calma (Gemeinde Calvià) gefallen war. Laut der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" ereignete sich der Unfall auf dem Gelände einer Ferienwohnungsanlage in Costa de la Calma im Südwesten von Mallorca.

Zu dem Unfall kam es am Donnerstag um 8.30 Uhr. Das Kind, das mit seiner Familie die Ferien auf Mallorca verbrachte und gerade mit seinem älteren Bruder spielte, öffnete ein Absperrgitter zum Poolbereich und fiel ins Wasser. Wie die Polizei berichtet, konnte das Leben des Kindes dank dem schnellen Eingreifen von Bewohnern der Anlage gerettet werden.

Die unterdessen alarmierten Rettungskräfte trafen kurze Zeit später ein und brachte ihn in das Landeskrankenhaus. Dort wollen die Ärzte seinen Zustand weiter beobachten und prüfen, ob Folgeschäden zu befürchten sind.

Erst Ende Juni war ein siebenjähriges Mädchen, ebenfalls nach einem Sturz in einen Pool, auf Mallorca verstorben . (cba)