Es macht ihn sauer, dass er warten musste!

Radfahrer rastet aus und tritt gegen Kinderwagen - Baby am Kopf verletzt

Symbolbild. Ein wütender Radfahrer trat gegen einen Kinderwagen. Das Baby erlitt eine Schädelprellung.
Symbolbild. Ein wütender Radfahrer trat gegen einen Kinderwagen. Das Baby erlitt eine Schädelprellung.
© imago images/Bernd Friedel, imago stock&people via www.imago-images.de, www.imago-images.de

10. Juni 2021 - 12:58 Uhr

Wut-Attacke in Penzberg: Das Baby erleidet Schädelprellung

Ein unfassbarer Vorfall im bayerischen Penzberg: Aus Wut tritt ein Radfahrer gegen einen Kinderwagen. So heftig, dass das Baby eine Schädelprellung erleidet. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen auf den aggressiven Fahrradfahrer.

Radfahrer tritt mit voller Wucht gegen den Kinderwagen

Eine 28-Jährige ist nachmittags mit ihrem Baby im Kinderwagen über den Gehweg spaziert. Ein Mann kommt von hinten mit dem Fahrrad angefahren und will an der Mutter und ihrem Kind vorbei. Weil das nicht sofort klappt, fängt er an mit der Mutter zu streiten. Es macht ihn anscheinend sehr sauer, dass er kurz warten muss. Als die Frau Platz macht, lässt er seine Wut raus: Im Vorbeifahren tritt er gegen den Sonnenschutz des Kinderwagens und trifft dabei das 7 Monate alte Baby am Kopf. Das Kind erlitt eine Schädelprellung und musste die Nacht im Krankenhaus verbringen, berichtet der 'Münchner Merkur'.

Polizei Penzberg sucht nach Hinweisen auf den aggressiven Radfahrer

Laut Beschreibung der Mutter ist der Mann etwa 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank. Er soll sehr kurze dunkelblonde Haare haben und keinen Bart. Zum Zeitpunkt des Vorfalls trägt er ein schwarz gemustertes T-Shirt, eine kurze Hose und ist auf einem älteren, roten Mountainbike unterwegs. Die Polizei Penzberg bittet um Hinweise unter 08856/9257-0. (sli)

Auch interessant