Pele gibt Entwarnung

"Ich lächle weiterhin jeden Tag"

Fußball-Legende Pelé geht es schon wieder besser.
Fußball-Legende Pelé geht es schon wieder besser.
© dpa, Antonio Lacerda, mag ms nic sab sei

18. September 2021 - 10:12 Uhr

Pele musste kurzzeitig auf die Intensivstation

Die Fußballwelt atmet auf: Brasiliens Fußball-Legende Pele hat nach einem kurzzeitigen erneuten Aufenthalt auf der Intensivstation die Fußballgemeinde beruhigt. "Meine Freunde, ich erhole mich immer noch sehr gut. Heute bekam ich Besuch von Familienmitgliedern und ich lächle weiterhin jeden Tag", schrieb der 80-Jährige in der Nacht zu Samstag auf Instagram: "Danke für all die Liebe, die ich von euch bekomme."

Atemprobleme plagen die Fußball-Ikone

Pele war aufgrund von Atemproblemen kurzzeitig wieder auf die Intensivstation verlegt worden. Dies hatte das Albert Einstein Hospital in Sao Paulo am Freitagabend mitgeteilt, von einer "präventiven Maßnahme" war die Rede. Nach der Stabilisierung befinde sich der Patient wieder auf der Halbintensivstation, hieß es weiter: "Er ist derzeit aus kardiovaskulärer und respiratorischer Sicht stabil."

Vor Pele hatte bereits seine Tochter Kely Nascimento vorsichtig Entwarnung gegeben. "Dies ist das normale Genesungsszenario für einen Mann in seinem Alter", hatte sie auf Instagram zu einem Foto geschrieben, das sie und ihren lächelnden Vater im Krankenhaus zeigt: "Nach einer Operation wie dieser geht man manchmal zwei Schritte vor und einen zurück. Gestern war er müde und machte einen Schritt rückwärts. Heute hat er zwei Schritte nach vorn gemacht."

Pele war erst am Dienstag von der Intensivstation entlassen worden, nachdem ihm Anfang September ein Tumor im Dickdarm entfernt worden war. (msc/sid)