Ab 1. Oktober 2019 ist es soweit

Online-Zulassung für Autos & Motorräder: Bald hat das Warten ein Ende

© deutsche presse agentur

23. August 2019 - 16:22 Uhr

Schluss mit ewig langen Schlangen auf der Zulassungsstelle

Lange Schlangen und stundenlanges Warten vor der Zulassungsstelle des Straßenverkehrsamtes - jeder, der schon einmal ein Auto anmelden wollte, kennt dieses nervige Prozedere. Doch damit soll ab 1. Oktober 2019 Schluss sein. Dann können Autos und Motorräder auch online zugelassen werden. Wie das geht, erklären wir hier.

Digitalisierung der Fahrzeugzulassung seit 2015 in Arbeit

Bald ist es soweit: Die dritte Stufe des Projektes "i-kfz" wird ausgerollt und macht die Online-Zulassung für Autos und Motorräder möglich. Schon seit 2015 arbeiten das Bundesverkehrsministerium und KÜS (Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger) an der Digitalisierung der Fahrzeugzulassung. Damals wurde in einem ersten Schritt die Außerbetriebsetzung von Fahrzeuge online möglich gemacht. Anschließend folgte 2017 die Digitalisierung der Wiederzulassung, wenn der Halter gleich blieb und es keinen Wohnungswechsel gab.

Nun folgt der dritte Streich. Damit sind dann Neuzulassungen, Umschreibungen, Kennzeichenübernahme bei Halterwechsel und Adressänderungen auch online möglich.

Das sind die Voraussetzungen für die Zulassung

Um die Zulassung eines Fahrzeugs über die Webseite der jeweiligen Behörde durchzuführen, werden einige Sachen benötigt. Zunächst wird ein Personalausweis mit Onlinefunktion gebraucht, der dazugehörige Pin, ein Lesegerät (oder ein Smartphone mit NFC-Chip) sowie die AusweisApp2. Es können nur Fahrzeuge zugelassen werden, die seit dem 1. Januar 2015 zugelassen sind. Der Grund: Auf dem Fahrzeugbrief befindet sich ein Sicherheitscode (in Klarschrift und als QR-Code). Dieser Code muss freigerubbelt und bei der Online-Zulassung angegeben werden.

Online-Zulassung: So funktioniert's

Um das Auto oder Motorrad anzumelden, könnte die Zulassung ab Oktober so aussehen: Zunächst mit dem Online-Personalausweis im Portal anmelden, alle Daten eingeben (Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN), Datum der letzten HU, eVB-Nummer, Sicherheitscode,...), das Kennzeichen auswählen und abschließend die Gebühr bezahlen.

Der Antrag wird anschließend von einem Sachbearbeiter geprüft. Wenn alles vollständig ist, werden Zulassungsbescheid, die Fahrzeugpapiere und die Plaketten zugeschickt.