Fiese Gefahr für Kinder

Unbekannte verteilen 35 Nägel auf einem Spielplatz

Ein Nagel steckt in einem Kletterseil.
Ein Nagel steckt in einem Kletterseil.
© Polizei Oldenburg

15. Oktober 2021 - 12:50 Uhr

Polizei sucht nach Zeugen

Das hätte deutlich schlimmer ausgehen können! Am Donnerstag bemerkt eine Mutter, dass in einigen Geräten auf einem Spielplatz in Oldenburg-Donnerschwee Nägel stecken. Sie reagiert schnell, zieht die Drahtstifte heraus und informiert die Polizei. Die rückt an und findet noch weitere Nägel, unter anderem an einem Kletterturm und auf Sitzgelegenheiten. Wie ein Sprecher am Freitag gegenüber RTL Nord erklärt, wurde durch das schnelle Eingreifen kein Kind verletzt.

Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung

Insgesamt finden die Beamten 35 Nägel. Die sind jeweils etwa drei Zentimeter lang und ragen zu etwa zwei Dritteln aus den Spielgeräten heraus. Das hätte nicht nur für kaputte Kleidung sorgen können, sondern z.B. auch zu Schnittwunden führen können, meint Stephan Klatte von der Polizei Oldenburg. Wer so etwas mache, der würde auch in Kauf nehmen, dass sich Menschen verletzen könnten. Deswegen ermitteln die Beamten auch wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung – und nicht wegen Vandalismus. Der Spielplatz ist inzwischen wieder freigegeben.

Ein Nagel steckt in einer Sitzgelegenheit aus Holz auf einem Spielplatz in Oldenburg
Ein Nagel steckt in einer Sitzgelegenheit aus Holz.
© Polizei Oldenburg

Wer kann der Polizei helfen?

Derzeit laufen die Ermittlungen noch, die Hoffnung liegt vor allem auf Zeugenaussagen. Bisher geht die Polizei davon aus, dass die Nägel im Zeitraum von Mittwoch (14 Uhr) bis Donnerstag (13 Uhr) verteilt worden sind. Wer etwas gesehen hat oder andere Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0441/790-4115 zu melden. (dka)