Muskelaufbau oder Bauch-Beine-Po daheim

Öko-Test checkt Fitnessgeräte für zuhause: Die besten und schlechtesten im Überblick

Wer zuhause trainiert, sollte die besten Fitnessgeräte dafür benutzen
© iStockphoto

08. Februar 2020 - 9:04 Uhr

Hanteln, Gymnastikbänder und Medizinbälle im Labor-Test

Sie wollen sich fit halten, aber keinen teuren Fitnessstudio-Vertrag abschließen? Dann gibt es eine vergleichsweise günstige Alternative: Mit eigenen Fitnessgeräten zuhause trainieren. Hanteln, Gymnastikbänder oder Medizinbälle bekommen Sie schon ab 10 Euro – und ein effektives Workout ist damit auf jeden Fall möglich. Öko-Test hat gängige Fitnessgeräte für zu Hause im Labor überprüfen lassen (hier geht's zu den vollständigen Testergebnissen in Heft Januar 2020). Das Fazit der Experten: Von 20 Fitness-Tools bekamen nur fünf Bestnoten, und einige fielen durch, weil sie krebserregende Substanzen enthalten.

Alle Medizinbälle fielen durch - wegen bedenklicher Inhaltsstoffe

In den eigenen vier Wänden oder draußen im Park zu trainieren, macht Spaß und ist gut für die Gesundheit – vorausgesetzt, die Geräte, mit denen Sie sich in Form bringen, geben keine bedenklichen Chemikalien ab. Hanteln, Bänder oder Bälle bestehen allerdings oft aus Kunststoff oder sie haben Griffe mit Kunststoffpolstern. Ob die Muskelmacher bei Hautkontakt Nebenwirkungen haben (mal abgesehen von Muskelkater), wollte Öko-Test wissen. Beim Labor-Check fiel vor allem eine Gerätekategorie besonders negativ auf: Medizin- und Gymnastikbälle. "In allen stecken polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)", so die Test-Experten. Der schwarze Gorilla Sports Medizinball mit Griff (3 kg) enthält laut Öko-Test gleich sieben als krebserregend eingestufte PAK-Verbindungen. Autsch.

Auch natürliche Kunststoff-Alternativen wie Latex oder Kautschuk sind nicht automatisch unbedenklich. In manchen Trainingsbändern stecken krebserregende Nitrosamine, beispielsweise im PTP Microband 03. Beim Schwitzen können solche Problemstoffe über die Haut aufgenommen werden und in den Körper gelangen, wo sie bei manchen Menschen Allergien und andere Reaktionen auslösen. Wer unsicher ist, kann 🛒​ mit Fitness-Handschuhen* trainieren, um den Hautkontakt zu Hantel & Co. zu verhindern.

Jetzt die gute Nachricht: Im Test schnitten auch einige Geräte richtig gut ab.

Die besten Fitnessgeräte für zuhause laut Öko-Test

Kategorie Hanteln:

Gymnastikbänder:

Handtrainer:

  • Schildkröt Fitness Hand Grip Pro – sehr gut; ca. 10 Euro

Diese Fitness-Tools sind mit "ungenügend" durchgefallen

Hanteln:
Best Sporting Handgewichte; Preis ca. 15 Euro
Domyos Hanteln PVC; knapp 8 Euro

Bälle:
Togu Redondo Ball; ca. 8 Euro

Handtrainer:
​Alex Softgrip Federgriff-Hantel; rund 8 Euro
Togu Brasil; etwa 20 Euro

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.