Sauberkeit am Stück ist voll im Trend

Feste Seife im Öko-Test: Das ist der Preis-Leistungs-Sieger

Seife am Stück erlebt seit einiger Zeit ein Revival
Seife am Stück erlebt seit einiger Zeit ein Revival
© deutsche presse agentur

28. Oktober 2021 - 9:37 Uhr

Feste Seifen: besser als ihr Ruf

Seife am Stück hatte in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten bestenfalls als Urlaubsmitbringsel eine Daseinsberechtigung in deutschen Badezimmern. Lange schon haben Seifenspender mit Flüssigseife die bunten Klötze am Waschtisch abgelöst. Doch die Verbannung scheint langsam aber sicher ein Ende zu finden. Und das ist gut so und Grund genug für Öko-Test, sich die Produkte in den Supermarktregalen einmal ganz genau anzuschauen.

Klarer Punktsieg in Sachen Umwelt und Nachhaltigkeit

Flüssigseife vs. feste Seife: Sieg nach Punkten für das Stück
Flüssigseife vs. feste Seife: Sieg nach Punkten für das Stück
© RTL, Torsten Rabe

Feste Seife ist in Sachen Umwelt und Nachhaltigkeit eine echt saubere Sache. Weil kein Wasser in den Stücken ist, muss im Vergleich zur Flüssigseife deutlich weniger Volumen eingepackt und vor allem transportiert werden – klarer Pluspunkt für das Seifenstück. Und auch in Sachen Verbrauch schneidet die flüssige Seife nicht besonders gut ab. Für eine Handwäsche braucht man etwa 1,45 Gramm Flüssigseife – rund das Siebenfache im Vergleich zum Produkt am Stück. Punkten können die flüssigen Seifen zwar bei der Hygiene. Aber auch diese Aussage gilt nur bedingt: Es ist zwar richtig, dass sich auf fester Seife zuweilen mehr Bakterien ansiedeln können, Diese werden aber einfach weg gespült und gehen nicht auf den nächsten Händewascher über.

Feste Seifen: Die Verlierer im Test

Insgesamt hat Öko-Test 40 Seifenstücke ins Labor gegeben, um herauszufinden, ob sich Stoffe finden, die nicht unbedingt in einer Seife sein sollten. Zwölf der getesteten Produkte gehören in die Gruppe der zertifizierten Naturkosmetik. Und so richtig viel auszusetzen hatten die Tester nicht. Fast drei Viertel der untersuchten Seifen können von Öko-Test empfohlen werden.

Allerdings gibt es auch ein paar Ausreißer nach unten. Drei Produkte müssen sich mit einem "ungenügend" abfinden. In diesen Seifen fanden sich unter anderem Stoffe wie das sogenannte Lilial, welches unter Verdacht steht, fortpflanzungsschädlich zu sein. Das sind die Seifen mit einem "ungenügend":

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • Kappus Pink Rose transparente Pflanzenölseife für 1,40 Euro pro 100 Gramm
  • Nesti Dante Emozioni in Toscana Natural Soap für 1,96 Euro pro 100 Gramm
  • Palmolive Naturals Moisture Care Olive & Milk Seife für 0,44 Euro pro 100 Gramm

Ein Produkt muss sich mit einem "mangelhaft" zufrieden geben. Das Bemerkenswerte ist hier, dass es sich bei der "Dudu-Osun Schwarze Seife Classic" um ein zertifiziertes Naturkosmetikprodukt handelt. Es wurde der schon angesprochene Duftstoff Lilial gefunden und der hat in Naturkosmetik nun gar nichts verloren. Der Hersteller hat inzwischen angegeben, dass er nicht erklären kann, wie dieser Stoff ins Produkt kommt. Jetzt soll das Rohmaterial geprüft werden, um der Sache auf den Grund zu gehen. So lange wird die Seife auch nicht ausgeliefert.

Testsieger: Drei der besten Seifen am Stück

Hände waschen und was Gutes für die Umwelt tun ist gar nicht so schwer. Mit der guten alten Seife am Stück ist schon ein kleiner Schritt gemacht und dieser Schritt muss nicht einmal teuer sein, wie der Preis-Leistungs-Sieger beweist: Die "Bevola Cremeseife mit Mandelöl" von Kaufland schlägt mit gerade mal 0,23 Euro pro 100 Gramm zu Buche. Ebenfalls mit "sehr gut" bewertet: Die "Alverde Pflanzenseife Bio-Verveine" von dm oder die "CD Milde Seife Avocado". (tra)

Hier gibt es den gesamten Öko-Test Seifenstücke mit weiteren Informationen und Ergebnissen.