Wer hat ein Heim für Nori?

Ihm wurde der Kopf eingeschlagen: Geretteter Welpe sucht ein Zuhause

Der Schäferhund-Mix Nori sucht ein neues Heim.
Der Schäferhund-Mix Nori sucht ein neues Heim.
© Tierheim am See

21. September 2021 - 8:50 Uhr

Nori überlebte die rumänische Tötungsstation

Sieben Monate ist die kleine Nori erst alt, doch sie hat schon einiges hinter sich: Mit nur zwei Wochen wurde dem Schäferhund-Mix-Mädchen in einer rumänischen Tötungsstation der Kopf eingeschlagen. Weil Tierschützer sie retteten, überlebte die junge Hündin. Über Monate wurde sie gesund gepflegt – und ist jetzt bereit für ein neues liebevolles Zuhause.

Trotz schwerer Verletzungen geht es der Hündin gut

Mittlerweile ist Nori im Tierheim am See in Eisenhüttenstadt in Brandenburg. Damit sie bald eine passende Familie findet, hat das Tierheim einen Aufruf bei Facebook gestartet.

Obwohl ihre Verletzungen sehr schwer waren, geht es Nori heute gut. Hin und wieder spielt ihr Gleichgewichtssinn nicht so mit, das beeinträchtigt sie laut dem Tierheim aber nicht. Sie ist freundlich, aktiv, hat aber noch etwas Nachholbedarf in der Erziehung. Hier würde das Tierheim die neuen Halter unterstützen.

Das perfekte Zuhause für Nori

Wer Nori aufnehmen möchte, sollte bereits Erfahrung mit Hunden haben, schreibt das Tierheim. Ideal wären Halter, die außerhalb der Großstadt wohnen und bereits ein oder zwei souveräne Hunde haben, an denen sich Nori orientieren kann.

Sie möchten Nori ein neues Heim bieten? Interessenten können sich an das Tierheim am See wenden: Info@Tierheim-am-See.de oder 0173 9036140.