Nordkorea nimmt Amerikaner fest

14. Februar 2016 - 2:52 Uhr

Nordkorea hat die Festnahme eines US-Bürgers bestätigt. Der Amerikaner Pae Jun Ho habe sich eines "Verbrechens gegen die Volksrepublik" schuldig gemacht und gestanden, berichteten die Staatsmedien des kommunistischen Landes. Gegen Pae, der das Land am 3. November als Tourist betreten habe, seien Schritte nach dem nordkoreanischen Strafrecht eingeleitet worden. Südkoreanische Medien berichteten, der Mann sei ein Reiseleiter koreanischer Herkunft und mit einer Gruppe von Touristen in Nordkorea eingereist.

Pae Jun Ho ist vermutlich der koreanische Name von Kenneth Bae, über dessen Festnahme im November in Nordkorea zuvor die Zeitung 'Kookmin Ilbo' berichtet hatte. Der 44-jährige Reiseleiter sei mit fünf Touristen über die Hafenstadt Rajin im Nordosten eingereist.