15-Minuten-Frist soll noch in diesem Jahr kommen

Mit dieser genialen DHL-Änderung kommen Pakete zuverlässiger an

Der DHL-Bote hat niemanden angetroffen? Das ist sowohl für ihn als auch für den Empfänger ärgerlich!
© picture alliance

15. September 2020 - 9:57 Uhr

Nie wieder die Zustellung verpassen

So bequem und praktisch Online-Shopping (gerade in der Coronakrise) ist – spätestens wenn die Lieferung fällig ist, kommt oft Ärger auf. Man ist den ganzen Tag zu Hause, geht nur mal kurz raus – und genau dann steht mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit der Paketbote vor der Tür, erreicht niemanden und zieht mit dem Paket ab zur nächsten Postfiliale. Da hätte man auch gleich im Laden kaufen können! Eine neue Änderung bei DHL, die noch in diesem Jahr kommen soll, könnte genau diese Fälle künftig vermeiden.

15-Minuten-Frist und Live-Tracking

Wie DHL-Manager Tobias Meyer der "Welt" sagt, soll für einen Großteil aller Pakete noch bis Ende des Jahres ein Service ausgeweitet werden, mit dem die Gefahr, den Paketboten knapp zu verpassen, minimiert werden kann. Was ist der Plan?

Wer ein Paket erwartet, bekommt morgens eine Mitteilung mit einem ziemlich genauen Zeitfenster für die Lieferung genannt. Sie sind zu dem Zeitpunkt nicht da? Kein Problem: Bis 15 Minuten vor der geplanten Zustellung können Sie einen Nachbarn benennen oder einen Ablageort für das Paket angeben. Auch das Live-Tracking der Pakete soll ausgeweitet werden. "Vier von fünf Paketzustellungen sollen dann derart nachverfolgt und angekündigt werden", so Meyer. Wenn das mal keine gute Nachrichten für alle Online-Shopper sind!

Dafür montags keine Briefe mehr?

Aber: Briefeschreiber könnten dagegen ein wenig zurückstecken müssen. Wie Meyer nämlich außerdem verriet, würde der Plan, montags keine privaten Briefe mehr zuzustellen, ebenfalls in Erwägung gezogen. "Für uns stellt sich schon die Frage, ob wir in Deutschland am Montag eine flächendeckende Briefzustellung brauchen. Eine Firmenzustellung mit Briefpost ist an dem Wochentag sicher sinnvoll, aber bei privater Post ist das fraglich."