Vorwürfe von Matthias Reim

Neuer Skandal um Michael Wendler: Ist sein Mega-Hit „Egal“ etwa nur geklaut?

Sänger Michael Wendler
© dpa, Rolf Vennenbernd, ve cul

17. Dezember 2020 - 9:30 Uhr

Na, da hören wir doch gern genauer hin

Oh, oh, wie viel Ärger will Michael Wendler (48) dieses Jahr denn noch bekommen? Aktuell sorgt der Ex-DSDS-Juror und Verschwörungstheoretiker Michael erneut für negative Schlagzeilen. Worum es dieses Mal geht? Um Melodienklau. Wendlers Hit "Egal" soll nämlich nur eine Kopie von einem 15 Jahre alten Mathias-Reim-Song sein! Was ist an den Vorwürfen dran?

Pochers Wendler-Adventskalender-Special

Auslöser für den Aufreger der Woche ist wahrscheinlich Comedian Oliver Pocher. Er selbst hat schon eine Parodie auf Wendlers "Egal" gesungen – und hat sich diese Woche die zwei Songs mal genauer angehört.

Nachdem er sich ellenlang über die ganzen Fake-Designerprodukte in Laura Müllers Adventskalender aufgeregt hat, spielt er in seinem Video beide Songs nacheinander ab. Tja, so ein Zufall: Michael Wendlers "Egal" von 2017 und Matthias Reims Song "Das machst du nur, um mich zu ärgern", aus dem Jahr 2005, klingen wirklich gleich.

Hören Sie selbst rein – in Pochers Instagram-Post – ab Minute 07:50.

Wendler soll schon wieder Geld zahlen!

Dass Wendlers "Egal" wie Reims Song klingt, das bestätigt jetzt auch ein Experten-Gutachten. Das hatte Matthias Reims Musikverlag in Auftrag gegeben. Was dabei rauskam: Der Wendler darf seinen Hit "Egal" weiter singen. Die einzige Bedingung dabei, erklärt Reim gegenüber "Bild": Michael Wendler muss ihm dafür "Kohle abdrücken."

Autsch, schon wieder soll der Wendler blechen. Und das bei den ganzen Schulden – in Millionenhöhe. Autsch!