Hersteller ändert Namen

AstraZeneca-Impfstoff heißt jetzt "Vaxzevria"

Coronavirus - Impfstoff von AstraZeneca
Coronavirus - Impfstoff von AstraZeneca
© dpa, Nicolas Armer, bsc jai

03. April 2021 - 12:48 Uhr

Vaxzevria ist das neue AstraZeneca

Mit der letzten Schlagzeile, dass unter 60-Jährige nun doch nicht mehr mit dem Präparat von AstraZeneca geimpft werden sollen, wurde die deutsche Impfstrategie vor neue Herausforderungen gestellt. Inmitten dieser Diskussion hat das britisch-schwedische Unternehmen AstraZeneca, das auch einen Sitz in Wedel (Schleswig-Holstein) hat, seinen Corona-Impfstoff wohl unbenannt. In den Fluten der Corona-Meldungen verlief die Umbenennung des Covid-19-Vakzins weit unter dem öffentlichen Radar. Ein erneuter Hinhörer aus dem Hause AstraZeneca - der aber wohl seit längerem geplant gewesen sei.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Namensänderung schon seit dem 25. März

Der britisch-schwedische Impfstoff AstraZeneca wird auf der Website der Europäischen Arzneimittelbehörde bereits nicht mehr unter dem Namen "Covid-19-Vaccine AstraZeneca" geführt, sondern unter "Vaxzevria" – und das wohl schon seit dem 25. März. Das berichtet n-tv.de. In einer Stellungnahme, die dem Nachrichtensender n-tv vorliegt, heißt es seitens des Pharmaunternehmens: "Die Umstellung auf einen dauerhaften Markennamen ist üblich und wurde seit vielen Monaten geplant".

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Coronavirus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen: