Hamburg macht sich locker

Nächste Millionenstadt öffnet Außengastronomie und Einzelhandel

Seit Tagen sinkt der Inzidenzwert in Hamburg, jetzt folgen Lockerungen im Corona-Lockdown.
Seit Tagen sinkt der Inzidenzwert in Hamburg, jetzt folgen Lockerungen im Corona-Lockdown.
deutsche presse agentur

Außengastronomie öffnet wieder

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) macht Mut. Wegen der niedrigen Inzidenzwerte in der Hansestadt hat sich der rot-grüne Senat für weitere Öffnungsschritte entschieden. Momentan liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 43,5 (Stand: 18. Mai 2021). Zum Pfingstwochenende sollen unter strengen Corona-Auflagen die Außengastronomie und der Einzelhandel wieder öffnen.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Negative Corona-Tests nicht nötig

Hamburger Senat äußert sich zu Lockerungen. RTL Nord ist vor Ort.
Hamburger Senat äußert sich zu Lockerungen. RTL Nord ist vor Ort.
RTL Nord

Die Schritte hinaus aus dem Lockdown sind unter strengen Corona-Auflagen möglich. So begrenzt beispielsweise beim Shoppen die Ladengröße die Kundenanzahl, außerdem müssen persönliche Daten zur Kontaktnachverfolgung abgegeben werden. Diese Regelung gilt auch für die Außengastronomie. „Deshalb ist unser Wunsch, dass alle die Luca-App nutzen“, so Tschentscher am Dienstagmittag. Gäste müssen, sobald sie am Tisch sitzen, ihre Kontaktdaten hinterlegen. An einem Tisch sind dabei zwei Haushalte bestehend aus maximal fünf Personen erlaubt.

Negative Corona-Tests müssen laut Senat nicht vorgezeigt werden, so lang die Sieben-Tage-Inzidenz stabil unter 50 bleibt.

Keine Maskenpflicht mehr

Kleines Aufatmen zum Pfingstwochenende: Fünf Personen aus zwei Haushalten dürfen sich ab dem Wochenende wieder treffen. Beim Spazierengehen in Parks gibt es auch Neuerungen. So entfällt die abstandsunabhängige Maskenpflicht in Parks und Grünanlagen.

Auch für Kinder gibt es gute Nachrichten: Bis zu 20 Kinder dürfen Sport im Freien machen und zehn Erwachsene kontaktfreien Gruppensport an der frischen Luft treiben. Auch Kindergeburtstage können wieder entspannter stattfinden: Mit bis zu zehn Kindern unter zwölf Jahren darf gefeiert werden.

Wenn die Inzidenz tatsächlich so niedrig bleiben sollte, erlaubt es der Hamburger Senat sogar, dass am 28. Mai die Theater wieder öffnen und unter strengen Auflagen sogar Konzerte stattfinden könnten(agi)