Erstes Statement

Nach schwerem Unfall: Jetzt meldet sich Günter Wallraff

Der "Team Wallraff"-Reporter liegt aktuell im Krankenhaus.
© RTL / Stefan Gregorowius, © RTL / Stefan Gregorowius

12. April 2019 - 16:01 Uhr

Schwerer Fahrradsturz mit Folgen

Als Enthüllungsjournalist hat Günter Wallraff schon viele brenzlige Situationen unfallfrei gemeistert. Nun hat es ihn allerding privat erwischt: Bei einem Fahrradsturz zog er sich einen Trümmerbruch im Oberschenkel und Kopfverletzungen zu. Jetzt spricht der 76-Jährige erstmals über seinen Gesundheitszustand.

Der Journalist liegt noch im Krankenhaus

Günter Wallraff war mit seinem Fahrrad auf dem Nachhauseweg, als er mit seinem Vorderreifen an einer Bordsteinkante hängenblieb. Der RTL-Journalist überschlug sich und blieb regungslos auf einer mehrspurigen Straße in Köln liegen. Die Folgen: ein komplizierter Trümmerbruch im Oberschenkel und Kopfverletzungen.

„Ich habe hervorragende Ärzte“

In einer vierstündigen Operation konnten die Verletzungen glücklicherweise wieder behoben werden – obwohl er dabei zwei Liter Blut verloren hat. Nun berichtet er: "Ich habe hervorragende Ärzte und werde hier wirklich sehr gut von allen Angestellten behandelt." Trotzdem muss der Autor voraussichtlich noch einige Zeit im Krankenhaus bleiben und hinterher Krankengymnastik absolvieren, um wieder auf die Beine zu kommen. Wir wünschen gute Besserung!