Kaffee, kalte Dusche & Co.

Müdigkeit am Morgen? Das hilft wirklich!

02. September 2021 - 7:12 Uhr

Im Video: Das hilft gegen die Müdigkeit und so können Sie ihr schon am Vorabend vorbeugen

Eine kalte Dusche, ein kurzer Spaziergang, zwei Tassen Kaffee: Was haben Sie schon gegen morgendliche Müdigkeit ausprobiert? Es gibt unzählige Mythen darüber, was helfen soll, wenn der Start in den Tag wieder einmal besonders schwer ist. Wir haben mit Ärztin und Bestseller-Autorin Dr. Anne Fleck gesprochen ("Energy! Der gesunde Weg aus dem Müdigkeitslabyrinth"*). Im Video erklärt sie, was gegen Müdigkeit am Morgen hilft und was Sie am Vorabend schon gegen die Müdigkeit am nächsten Morgen tun können.

Woher kommen die Schwankungen?

Manchmal funktioniert das Aufstehen einwandfrei und manchmal fühlt es beim Weckerklingeln so an, als wäre man gerade erst ins Bett gegangen. Dr. Anne Fleck alias DocFleck hat dafür eine Erklärung: "Die Schwankungen sind unter anderem dadurch bedingt, was man am Abend zuvor gegessen hat. Manche Leute essen abends zum Beispiel viel Rohkost, das ist schwer verdaulich und verschlechtert die Schlafqualität. Dann steht man manchmal ganz gerädert auf." (jos)

Lese-Tipp: Alternativen zu Kaffee am Morgen: Mit Guarana, Matcha & Co. in den Tag starten

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Auch interessant