Model erleidet Augeninfektion - ausgelöst durch dreckige Make-up-Pinsel

10. November 2016 - 8:13 Uhr

Deshalb sollten Sie unbedingt regelmäßig Ihre Make-up-Pinsel reinigen!

Ja, Pinselwaschen ist eine nervige Angelegenheit. Doch der Aufruf des australischen Models Anthea Page zeigt, dass mit schmutzigen Schminkpinseln nicht zu spaßen ist. Dreckige Pinsel können nicht nur Pickel hervorrufen, sondern - wie bei Anthea auch - zu schlimmen Entzündungen führen.

Augeninfektion durch dreckige Schminkpinsel

Das australische Model erlitt, unmittelbar nachdem es auf einer Fashion Week geschminkt wurde, eine fiese Augeninfektion. Es stellte sich heraus, dass die Infektion durch Staphylokokken-Bakterien verursacht wurde, die durch die Verwendung dreckiger Schminkpinsel einer Make-up-Artist übertragen worden sind. Die Folge der Staphylokokken-Infektion war ein stark angeschwollenes Auge und Antibiotika.

Damit es anderen Models oder Frauen nicht so ergeht wie ihr, weist das Model mit einem ausführlichen Instagram-Post darauf hin, wie wichtig die Hygienevorschriften rund ums Schminken sind.

In ihrem Post schreibt Anthea Page, sie habe schon beobachten können, wie unhygienisch manche Make-up-Artisten arbeite und habe sie sogar darauf angesprochen. Doch obwohl Page sie damit konfrontierte, trug sie am Ende der Fashion Week eine Augeninfektion davon. Es sei vor allem nicht das erste Mal gewesen, dass sie eine Infektion erlitt, die durch dreckige Schminkinstrumente verursacht wurde, so Page weiter. 

Spätestens alle zwei Wochen Pinsel waschen

Ihr Appell richtet sich an die Beauty-Welt: "Wenn ihr euer Make-up macht oder Tester benutzt, überprüft, ob sie auch standesgemäß gereinigt wurden - auch wenn sich jemand über eure Bedenken lustig macht (...) Meine Message soll sich nicht nur an die Dame richten, der ich meine Augen und mein Gesicht anvertraut hab, sondern soll Aufmerksamkeit auf die Wichtigkeit von Hygienemaßnahmen bei Make-up-Artists lenken."

Selbst wenn Make-up-Pinsel nur ein paar Male an einem selber benutzt wurden, besteht das Risiko, dass Poren verstopfen können, Pickel sich entzünden oder an einer Bindehautentzündung zu erkranken.

Um auf Nummer Sicher zu gehen, sollten Sie mindestens alle zwei Wochen Ihre Pinsel hygienisch reinigen. Dies funktioniert prima mit einem milden Baby-Shampoo oder einer speziellen Pinselreinigungsseife. Make-up-Artists hingegen sind selbstverständlich dazu angehalten, die verwendeten Pinsel nach jedem Kunden zu waschen und sorgfältig zu desinfizieren…