RTL News>News>

Mobiler Blitzer auf A4 bei Overath gesprengt: Anhänger wird mehrere Meter über die Autobahn geschleudert

Rache eines Rasers?

Unbekannter sprengt Blitzer auf der A4 - Anhänger mehrere Meter über die Autobahn geschleudert

Auf der A4 bei Overath wurde ein mobiler Blitzer gesprengt.
Auf der A4 bei Overath wurde ein mobiler Blitzer gesprengt.
Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Da war wohl jemand ziemlich wütend. Ein bisher unbekannter Täter hat in der Nacht zu Montag auf der Autobahn 4 bei Overath einen mobilen Blitzer gesprengt. Durch die Wucht der Explosion wurde der Anhänger mehrere Meter über die Autobahn geschleudert. Die Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis sucht nun nach dem Täter. Ob es wohl der geblitzte Autofahrer war?

Lese-Tipp: Vorsicht! Nutzung von Blitzer-Apps kann teuer werden

A4 Overath: Blitzer bei Untereschbach gesprengt

Der mobile Blitzer stand auf der A4 in Höhe der Anschlussstelle Untereschbach. Ein Autofahrer wäre beinahe „über größere Splitterteile gefahren“, wie die Polizei erklärt. Der Zeuge habe den stark beschädigten Messanhänger gegen 3:42 Uhr gefunden.

„Durch die Wucht der Explosion wurde der Anhänger mehrere Meter weit weg geschleudert“, erklärt die Polizei. Wie der Blitzer gesprengt wurde, ist allerdings unklar. Für die weiteren Ermittlungen hat die Polizei den Anhänger sichergestellt. „Der Schaden dürfte im unteren fünfstelligen Bereich liegen.“

Nun sucht die Polizei nach dem Unbekannten. Die Vermutung liegt nahe, dass ein geblitzter Fahrer das Gerät gesprengt hat. Die weiteren Ermittlungen könnten Aufschluss geben. Eine Strafanzeige wurde bereits aufgenommen. (jaw/ots)

Lese-Tipp: Tausende falsche Bußgeldbescheide durch defekte Blitzer