RTL News>News>

Merve Taskin: Türkische Influencerin postet Foto mit Kunst-Penis und bekommt Bewährungsstrafe

Bewährungsstrafe wegen "obszönem" Foto

Türkische Influencerin Merve Taskin verurteilt, weil sie Foto auf Kunst-Penis postete

Türkische Influencerin wegen Foto auf Kunst-Penis verurteilt.
Merve Taskin teilte auf Instagram ein Bild auf einem XXL-Penis.
Merve Taskin/Newsflash

Merve Taskin postete ein Foto aus einem Sex-Museum in Amsterdam - Bewährungsstrafe!

Merve Taskin ist eine türkische Influencerin mit über 500.000 Followern. Die 23-Jährige postete, nach einem Amsterdam-Trip, Fotos aus einem Sex-Museum. Auf einem Bild sitzt die junge Frau auf einem XXL Kunst-Penis. Für diese Aufnahme wurde Merve Taskin jetzt von einem türkischen Gericht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Der Grund: der veröffentlichte Inhalt sei „zu obszön“.

Türkische Influencerin posiert mit riesiger Penisskulptur aus dem Amsterdamer Sex-Museum

Fünf Jahre lang darf Merve Taskin sich ab jetzt nichts zu Schulden kommen lassen, sonst muss die Influencerin für fünf Monate in den Knast. So lautet das Urteil des Gerichts in Canakkale. Wegen eines geposteten Fotos von ihr auf einem Kunst-Penis. Der Post musste außerdem entfernt werden, berichtet „Internet Haber“.

Das türkische Gesetz besagt, dass Menschen, die "obszönes" Material veröffentlichen, eine Gefängnisstrafe von bis zu drei Jahren bekommen können. Die Influencerin sei jetzt in einem Verfahren zu einer fünfmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden, weil sie auf einer riesigen Penisskulptur im Amsterdamer Sex Museum posiert hatte und das auf ihrem Social Media Kanal veröffentlicht hatte, heißt es im Bericht.

Das Anwälte-Team der 23-Jährigen hatte vor Gericht argumentiert, dass Postings "innerhalb der Grenzen der Meinungsfreiheit" lägen, das sah das Gericht in Canakkale aber anders und verurteilte Merve Taskin für ihr „Vergehen“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Fall Merve Taskin: türkischer Anwalt bestürzt über Meinungsfreiheit in seinem Land

Einer der Anwälte sagte im Interview mit dem türkischen Blatt, dass dieser Fall zeige "wie hinterwäldlerisch wir (die Türkei, Anm. d. Red.), in unserer Meinungsfreiheit, im Vergleich zu anderen Ländern sind".

Auch die Direktorin des Sex Museums, Monique van Marle habe sich zu dem Fall geäußert: "Unser Museum soll Menschen auf der ganzen Welt über die Geschichte des Sex aufklären. Wir bewundern Merve Taskin dafür, dass Sie sich ausdrückt und solche Bilder postet." (mca)