So sieht Marissa Pool (29) nicht mehr aus

Unglaubliche Veränderung nach Scheidung: "Die Leute halten mich für Megan Fox!"

Marissa Pool hat sich nach ihrer Scheidung radikal verändert.
Marissa Pool hat sich nach ihrer Scheidung radikal verändert.
action press, ACTIONPRESS FOTO

Kaum wiederzuerkennen! Marissa Pool hat sich nach ihrer Scheidung so extrem verändert, dass man sie für andere Person hält. Die zweifache Mutter hat sich eine neue Frisur zugelegt, fünf Piercings und neun Tattoos stechen lassen. Die 29-Jährige behauptet, dass die Leute sie jetzt mit Megan Fox verwechseln.

Lese-Tipp: Unglaubliche Transformation: Diese Frau ist kaum wiederzuerkennen!

Marissa "verlor sich selbst" in einer unglücklichen Ehe

Marissa Pool hat ein radikales Makeover vorgenommen! Der brünette Bob wich einer schwarzen Lockenmähne. Äußerlich und innerlich fühle sie sich nun besser denn je, wie sie der „DailyMail“ erzählte. Ihren Mann habe sie mit 17 Jahren kennengelernt, doch ihre Ehe sei sehr unglücklich gewesen: „Ich war damit beschäftigt, das zu spielen, was man von mir als Ehefrau und Mutter erwartete, und legte keinen Wert darauf, wie ich aussah oder was das Leben sonst noch so zu bieten hat“, so Marissa Pool zur „DailyMail“. Vor allem ihre mentale Gesundheit habe darunter gelitten und sie habe das Gefühl gehabt, sich selbst verloren zu haben.

Lese-Tipp: Nach Trennung: Cathy Hummels wagt eine Typveränderung

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

„Ich war endlich in der Lage, ich selbst zu sein"

Nach der Trennung beschloss Marissa Pool, sich zu verändern und das habe ihr gut getan: „Ich beschloss, wenn ich mich äußerlich gut fühle, kann ich mich auch innerlich gut fühlen, weil ich echt und ehrlich zu den Menschen sein kann und mich nicht aus Angst verstecken muss.“ Und der gewünschte Effekt trat ein: „Ich war endlich in der Lage, ich selbst zu sein", erzählt die 29-Jährige.

Statt Strickjacken trägt Marissa nun schwarze Outfits. Die Haare wurden mit Extensions verlängert und schwarz gefärbt. Auf ihr Äußeres legt sie nun mehr wert als während ihrer Ehe: „Ich verbringe jetzt jeden Tag eine halbe Stunde damit, mich fertig zu machen und mein Make-up aufzutragen“.

Auch andere Menschen vermitteln ihr ein gutes Gefühl. Vor allem, wenn sie Marissa mit einem Star vergleichen: „Die Leute sagen mir ständig, dass ich wie Megan Fox aussehe, und das ist sehr schmeichelhaft". (pdr)

Lese-Tipp: Trennung vom narzisstischen Partner: Darum fällt der Abschied schwerer