Massenprotest bei Beerdigung von 15-jährigem türkischen Jungen

12. März 2014 - 17:23 Uhr

Tausende Menschen sind im Zentrum Istanbuls zur Beerdigung des 15-jährigen Berkin Elvan zusammengeströmt, der am Vortag den bei Demonstrationen gegen die Regierung im Juni erlittenen Verletzungen erlegen war. Sein Tod hatte im ganzen Land neue Proteste ausgelöst, gegen die die Polizei mit Wasserwerfern und Tränengas vorging. Die Demonstranten riefen "Erdogan - Mörder" und "Der Mörder-Staat wird zur Rechenschaft gezogen!".

Der Junge war zum Symbol des harten Polizeieinsatzes geworden. Er war seinerzeit auf dem Weg zum Bäcker, als er zwischen die Fronten der Straßenschlachten von Polizei und Demonstranten geriet. Er wurde vermutlich von einer Tränengasgranate am Kopf getroffen. Sein Tod und die neue Protestwelle könnte Ministerpräsident Erdogan weiter in Bedrängnis bringen. Er war bereits damals wegen des überaus harten Polizeieinsatzes gegen die Demonstranten scharf kritisiert worden.