Führungswechsel bei Alpine

Marcin Budkowski geht - Weg frei für Otmar Szafnauer

Ex-Alpine-Teamchef Marcin Budkowski (r.) uns sein möglicher Nachfolger Otmar Szafnauer, ehemaliger Teamchef bei Aston Martin
Ex-Alpine-Teamchef Marcin Budkowski (r.) uns sein möglicher Nachfolger Otmar Szafnauer, ehemaliger Teamchef bei Aston Martin
© HOCH ZWEI/Pool/Formula 1 via Get, HOCH ZWEI/Pool/Dan Istitene - Fo, ps

13. Januar 2022 - 20:19 Uhr

Team soll lange nichts vom Abschied gewusst haben

Personalwechsel in der Formel 1: Das Renault-Team Alpine beendet mit sofortiger Wirkung die Zusammenarbeit mit Teamchef Marcin Budkowski. Wer sein Nachfolger werden wird, gab der Rennstall von Formel-1-Ikone Fernando Alonso noch nicht bekannt. Es gibt allerdings einen ganz heißen Kandidaten.

Otmar Szafnauer, bis vor kurzem noch Boss von Sebastian Vettel bei Aston Martin, gilt schon seit längerem als erster Anwärter auf den Führungsposten bei Alpine. Bereits während der abgelaufenen Saison 2021 gab es entsprechende Gerüchte im Fahrerlager. Anfang des Jahres gab Aston Martin dann den Abschied von Szafnauer bekannt.

Mit dem Abgang Budkowskis bei Alpine ist nun der Weg frei für einen Neuanfang – für Szafnauer und den französischen Rennstall. Zunächst aber soll Geschäftsführer Laurent Rossi vorübergehend die Teamführung übernehmen. Erste Amtshandlung: Er bedankte sich artig bei Budkowski "für sein Engagement und seinen Beitrag zu den Ergebnissen des Teams in den letzten vier Jahren".

Nur ein Jahr Teamchef

Der ehemalige McLaren- und Ferrari-Ingenieur begann 2017 als Executive Director bei dem französischen Rennstall, der damals noch als Renault F1 in der Königsklasse antrat. Im Januar 2021 stieg Budkowski dann als Nachfolger von Cyril Abiteboul zum Alpine-Teamchef auf. Einen Posten, den er nach einem Jahr nun wieder los ist. (SID/wwi)