RTL News>News>

Manchester: Pilot verhindert Schlimmeres: Peppa Wutz "spaziert" über Landebahn

Schwein gehabt!

Pilot verhindert Schlimmeres: Peppa Wutz blockiert Landebahn

Ein Ballon der Cartoon-Figur Peppa Wutz sorgte für Ärger auf dem Flughafen Manchester.
Ein Ballon der Cartoon-Figur Peppa Wutz sorgte für Ärger auf dem Flughafen Manchester.
Privat

Schwein gehabt! Das könnten die Mitarbeiter am Flughafen Manchester jetzt sagen. Denn ein Pilot mit besonders guten Augen hat wohl eine größere Katastrophe verhindert! Denn auf der Landebahn befand sich ein Gast, der dort eindeutig nicht hingehörte.

Cartoon-Figur auf Landebahn

Denn über die Landebahn „lief“ Peppa Wutz (englisch: Peppa Pig), eine beliebte Kinderfigur. Zumindest sah es von weitem so aus, wie Augenzeuge und Flugzeugfan Glen Ramsey (49) berichtete. Es handelte sich um einen etwa einen Meter große Ballon der Cartoon-Figur.

Nicht nur Ramsey hatte das Schwein gesehen – auch ein Pilot einer Maschine, die kurz zuvor aus Faro in Portugal gekommen war. „Wir haben eine Peppa-Wutz-Ballon auf der Landebahn“, gab der Pilot durch.

Viele Kinder lieben die Geschichten von Peppa Wutz.
Viele Kinder lieben die Geschichten von Peppa Wutz.
picture alliance

Teil der "alltäglichen Arbeit"

Kurz darauf fuhren zwei Einsatzwagen auf die Landebahn – ihr Auftrag: Das Schwein einfangen! Doch Peppa wollte offensichtlich nicht: „So was kannst du dir nicht ausdenken: Der Ballon schwebte über zwei Landebahnen. Zuerst war es lustig, aber dann kam ein Flugzeug und da habe ich mich schon gefragt, ob ich nicht die Polizei rufen sollte“, erzählt Ramsey.

Eine Gefahr ging von dem Ballon definitiv aus. Wäre er in die Turbinen eines Flugzeugs gelangt, hätte es zu einem üblen Zwischenfall kommen können. Allerdings gab der Airport später gegenüber der „Sun“ an, dass es nicht ungewöhnlich sei, dass Ballons von der Landebahn entfernt werden müsste: „Das ist Teil der alltäglichen Arbeit auf dem Rollfeld“, heißt es. (eon)