Ungewöhnlicher Nachbarschaftsstreit

Gebärende Frauen "schreien zu laut" - Nachbar beschwert sich

Symbolfoto: Schreien und Stöhnen sollen Frauen - der Nachbarn zuliebe - doch bitte bleiben lassen.
© Rich Legg

05. September 2020 - 10:14 Uhr

Stöhnen und Schreien ist dem Nachbar zu laut

Die Schweizer Gemeinde Männedorf hat eine Geburtsstation – an sich ein Grund zur Freude, wird das doch immer häufiger zur Seltenheit. Doch die Klinik ist in einen Nachbarschaftsstreit verwickelt: Ein Nachbar beschwert sich immer wieder über gebärende Frauen, die "zu laut schreien".

Kühlsystem soll den Streit lösen

Das laute Stöhnen und Schreien aus dem Kreißsaal möchte ein Mann, der in der direkten Umgebung der Geburtsklinik lebt, nicht länger aushalten, berichtet die "Zürichsee-Zeitung".

Er beschwerte sich so häufig bei der Klinik in Männedorf, bis seine Kritik Gehör fand. Die Klinik sicherte zu, die Fenster der Geburtsstation fortan geschlossen zu halten. Für die Schwangeren wolle man jetzt ein Kühlungssystem einbauen.

Da ist die Freude über das Wunder des Lebens in Männedorf scheinbar getrübt...