Polizei befreit Kind in Österreich

Vierjähriges Mädchen lebte tagelang neben toter Mutter

Das Kind wurde zur Untersuchung in diese Klinik gebracht.
Das Kind wurde zur Untersuchung in diese Klinik gebracht.

13. Mai 2022 - 8:51 Uhr

Schrecklicher Vorfall in Österreich: Ein vierjähriges Mädchen lebte tagelang neben seiner toten Mutter, ehe die Polizei das Kind aus seiner Lage befreite. Die 39-jährige Frau war einem Bericht von "oe.24" zufolge schwer krank. Es gebe keine Hinweise auf ein Verbrechen oder einen Selbstmord.

Großvater alarmierte Polizei, als er seine Tochter nicht erreichen konnte

Der Großvater des Kindes hatte die Polizei alarmiert, nachdem er seine Tochter nicht erreichen konnte. Die Beamten fanden das Kind allein in der Wohnung in Wels, einer 60.000-Einwohner-Stadt in Oberösterreich.

Die Vierjährige habe im Bett gelegen, die Wohnung sei stark verschmutzt gewesen, so "oe.24" weiter. Das Mädchen wurde zur Untersuchung in das Klinikum Wels-Grieskirchen gebracht. Nach dem Krankenhausaufenthalt sei es der Großtante übergeben worden, die sich gemeinsam mit den Großeltern um die Kleine kümmere.