Ab jetzt kein Verstecken mehr

Lingerie-Look im Herbst: So cool ist der Lagen-Look mit Spitze

Lingerie-Look im Herbst und Winter: Wir zeigen, wie's geht!
Lingerie-Look im Herbst und Winter: Wir zeigen, wie's geht!
© istock.com/SomeMeans

15. November 2020 - 12:32 Uhr

Lingerie-Look trägt man jetzt im Alltag

Unterwäsche einfach mal im Alltag tragen? Kein Problem, schon in den letzten Jahren hat man den Lingerie-Look auf den Laufstegen der Welt bewundern dürfen. Was ist der Lingerie-Look eigentlich? Lingerie, also Unterwäsche, lässt sich cool zu Jeans oder Lederjacke kombinieren und auf der Straße tragen. Schon gewusst? Einige Modemarken bringen sogar einzelne Modelinien heraus, die im Lingerie-Stil mit Spitze und Seide daherkommen, aber als Alltagskleidung verkauft werden.

Im Herbst und Winter 2020 geht der Trend einen Schritt weiter: Unter die Spitzenshirts und Nachthemden tragen Fashionistas Rollkragenpullover oder Sweatshirts – wir lieben diesen Lagen-Look! Welche Lingerie-Tops sind alltagstauglich, und welche Dessous gehören besser ins Schlafzimmer? Wir verraten, wie der Lingerie-Look ohne peinliche Fashion-Fauxpas gelingt.

Lingerie-Look: Einfach mal zeigen, was drunter ist

Lingerie-Look kombinieren.
Lingerie-Look für Anfänger: Spitzentops sind einfach zu kombinieren.
© Boden

Typisches Merkmal für den Lingerie-Look ist natürlich Spitze. Kombiniert zu fließenden Stoffen, schmalen Trägern und weiten Ausschnitten sorgt Spitze für den unverwechselbaren Sexy-Touch, der beim Lingerie-Look durch kantige Silhouetten oder derbe Boots aufgebrochen wird. Klassische Farben sind beispielsweise Schwarz, Weiß, Nude oder zartes Altrosa. Wer sich langsam an den mutigen Look herantrauen möchte, sollte dezente Spitzentops in seine Garderobe integrieren. Styling-Tipp: Mit Rollkragen drunter müssen Sie auch gar nicht so viel Haut zeigen.

Das Spitzentop von Boden* kombinieren wir zur lässigen Mom-Jeans, cremefarbenem Rollkragen und weißen Sneakern. Im Handumdrehen entsteht ein legerer Freizeitlook mit Klasse, denn Spitze wertet jedes schlichte Outfit auf.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • Preis: 30 Euro

🛒 Zum Angebot bei Boden: Trägerhemd mit Spitze*

🛒 Zur Übersicht: Tank-Tops bei Boden*

Zalando Lounge: Bis zu 75 Prozent Rabatt auf Designer-Marken

Wer auf der Suche nach günstiger Markenkleidung und Accessoires von Luxus-Brands wie Ralph Lauren, Joop, Lacoste oder Givenchy ist, für den könnte der exklusive Shopping-Club von Zalando Lounge* genau das Richtige sein.

Mitglieder des Shopping-Clubs erhalten nach einer kostenlosen Registrierung* Zugang zu Top-Marken zu teilweise deutlich reduzierten Preisen. Ob Schuhe, Kleider, Handtaschen oder auch Deko-Artikel – bei den Kampagnen ist Schnelligkeit gefragt. Die Outlet-Produkte in der Zalando Lounge sind immer nur für kurze Zeit verfügbar und meist schnell vergriffen.

🛒 Zalando Lounge: Jetzt registrieren*

Unabdingbares Teil für Lagen-Look mit Lingerie: Rollkragen

Lingerie-Look im Herbst.
Im Herbst und Winter tragen wir Lingerie im Lagen-Look wie mit diesem Rollkragen.
© Boden

Der herbstliche Lingerie-Look wäre nichts ohne das passende Unterziehshirt. Dünne Rollis lassen sich optimal unter Tops und Kleidern tragen. Nicht nur das: Der Rollkragenpullover ist das Trendteil der Saison. Er hält von Kinn bis zu den Nieren warm und sorgt für interessante Dimensionen im Outfit.

Zu verspielten Spitzentops und Slip-Kleidern empfehlen wir dezente Farben und Rollkragen ohne großartige Details – so wird die Unterwäsche kinderleicht zum Alltagsteil. Ein Basic-Rollkragen wie das Modell von Boden* darf in keinem Kleiderschrank fehlen und erweist sich als vielseitig kombinierbares Teil!

  • Preis: 38 Euro

🛒 Zum Angebot: Basic-Rollkragenpullover*

Zeitloser Lingerie-Look: Schick in Schwarz

Lingerie-Look in Schwarz.
Lust auf einen Lingerie-Look mit Vintage-Touch? Schwarz ist wie dafür gemacht.
© Lanius

Ob nun Paris-Chic oder Rockabilly-Stil: Schwarzes Pünktchen-Muster kann sich sehen lassen. Besonders in Kombination mit schwarzen Lingerie-Teilen sorgt es für das kleine, aber feine Detail, die einen modebewussten Look ausmachen. Schwarze Unterwäsche ist der Inbegriff der Dessous-Branche und lässt sich ohne Probleme in einen Alltagslook übertragen.

Das schwarze Spaghettiträger-Top von Lanius* eignet sich für einen All-Black-Look zur schwarzen Röhrenjeans, Lederjacke* und Boots. Im Winter sorgt ein graues Rollkragenshirt für zusätzliche Wärme.

  • Preis: 59,95 Euro

🛒 Zum Angebot bei Peter Hahn: Spaghettiträger-Top von Lanius*

Lingerie-Look für Mutige: Minikleid

Lingerie-Look im Herbst und Winter.
Kleid im Lingerie-Stil: Wussten Sie, dass Blau eine der Trendfarben 2020 ist?
© myMo Rocks

Ihre Herbstgarderobe darf etwas Farbe vertragen? Wenn Sie es auffälliger mögen, dann ist ein Lingerie-Kleid aus Seide sicherlich eine gute Wahl. Im Sommer konnte man den glänzenden Stoff bereits als Midirock auf Instagram entdecken. Im Herbst 2020 greifen wir zu einfachen Trägerkleidchen, die wir zu Strickteilen und Strumpfhosen mit Ankleboots* kombinieren.

Spitze und transparente Elemente gehen bei einem Kleid oft einen Schritt zu weit, doch mit schlichten Schnitten gehen Sie auf Nummer sicher. Wir raten beispielsweise zum blauen Kleid von myMo Rocks*. Ergänzt zu blickdichten Strumpfhosen erinnert das Kleid nur noch im Ansatz an Unterwäsche – genau das ist unsere Mission. Sexy und dennoch elegant und cool!

  • Preis: 52,46 Euro

🛒 Zum Angebot bei About You: Kleid von myMo Rocks*

Doch eher Lust auf ein Spitzenkleid? Hier finden Sie einige Spitzenkleider im Angebot*.

Lingerie-Look: Wer kann es tragen, wer nicht?

Grundsätzlich gilt: Der Lingerie-Look mag ein Wagnis sein und gefällt wohl nicht jedem. Die Fashionistas der Welt machen Unterwäsche aber in jeden Fall alltagstauglich. Downgestylt zu Jeans und Pullover ist die Unterwäsche kaum als solche wiederzuerkennen und verleiht einem Herbstlook dennoch das gewisse Etwas. Probieren Sie es einfach mal selbst aus, und finden Sie heraus, womit Sie sich wohlfühlen. Mode-Experten bei Instagram und Co. sind jedenfalls begeistert.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.