2019 M01 21 - 12:09 Uhr

Training mit Liebeskugeln - so geht's!

Ein starker Beckenboden ist ein wahrer Orgasmusgarant: Je gefestigter die Beckenbodenmuskulatur ist, desto intensiver ist auch die sexuelle Erlebnisfähigkeit. Leider ist nicht jede Frau unten herum so gut trainiert - und der Orgasmus bleibt oft ganz aus. Wie Sie diese Muskelpartien am besten trainieren? Mit Liebeskugeln! Im Video verraten wir Ihnen, wie das Workout für mehr Lust funktioniert.

Liebeskugel-Tipps für Anfängerinnen

Liebeskugeln kommen entweder einzeln oder im Doppelpack und auch bei Form, Größe und Gewicht haben Sie die freie Auswahl. Für Anfängerinnen empfiehlt es sich, mit einem geringen Gesamtgewicht anzufangen, sodass sie die Kugeln ohne Anstrengung halten können, während sie stehen oder laufen.

Die Vaginalkugeln sind aus glattem Material und oft noch mit Silikon überzogen. So lassen Sie sich ähnlich leicht in die Scheide einführen wie ein Tampon. Haben Sie dennoch Probleme beim Einführen, können Sie einfach ein wenig Gleitgel zur Hilfe nehmen. Sie merken sofort, ob alles richtig sitzt, nämlich dann, wenn Sie die Kugeln im Ruhezustand gar nicht spüren. Ähnlich wie beim Tampon, ist bei Liebeskugeln auch ein Rückholbändchen angebracht, um sie leicht wieder entfernen zu können.

Für Anfängerinnen eignet sich besonders die softe Version mit einem weichen Gummiüberzug:

A post shared by Aurora Glory (@auroragloryblog) on

Liebeskugeln für Fortgeschrittene

Erste Erfolge sind oft schon nach zwei bis drei Wochen Training spürbar. Wenn Sie sich mit der Materie etwas vertraut gemacht haben, können Sie sich in Sachen Gewicht nach und nach steigern und so das Training intensivieren.

Wer in Sachen Liebeskugeln schon fortgeschrittene Erfahrungen gesammelt hat oder sich von "50 Shades of Grey" besonders inspiriert fühlt, der kann auch auf die Variante aus Metall zurückgreifen. Sie kann warm oder kalt verwendet werden – doch seien Sie vorsichtig, denn sind die Kugeln zu kalt, laufen Sie Gefahr, sich eine Blasenentzündung einzufangen!

Übrigens: Die kleinen Trainer wirken zwar ganz nebenbei, allerdings nur beim Stehen oder Laufen und nicht beim Sitzen oder Liegen. Bleiben Sie also beim Training stets in Bewegung!

Diese Vorteile bringen Liebeskugeln

Abgesehen davon, dass Liebeskugeln erotische Sextoys sind, haben sie viele weitere Vorteile. Das gezielte Training Ihres Beckenbodens verschafft Ihnen nicht nur schneller und zuverlässiger einen Orgasmus. Auch Ihr Partner erlebt Sie dadurch intensiver und inniger, denn Sie fühlen sich für ihn "enger" an.

Neben den positiven Effekten im Liebesbereich bringen die Beckenbodentrainer auch gesundheitliche Vorteile, denn sie können Inkontinenz im Alter deutlich vorbeugen, denn Blasenschwäche entsteht durch eine zu schwache Beckenbodenmuskulatur. Wer darunter leidet, verliert bei körperlicher Belastung unfreiwillig Urin – dann wird nämlich der Druck im Bauchraum erhöht. Das kann beim Niesen passieren oder auch beim Lachen und Sport treiben.

Beckenbodentraining nach der Geburt

Ein schwacher Beckenboden ist aber nicht nur ein Problem von älteren Menschen. Schwangerschaft und Geburt können den Beckenboden ebenfalls sehr schwächen, da die Muskulatur dabei überdehnt wird und die Spannkraft nachlässt. Gynäkologen raten daher jungen Müttern, ihren Beckenboden nach der Wochenbettzeit wieder zu trainieren und zu stärken - und dafür eignen sich Liebeskugeln hervorragend.