Mit dem Urteil des Jurors nicht einverstanden

Sükrü Pehlivan: Llambi, ich weiß wo dein Auto steht!

Sükrü legt sich mit Joachim Llambi an
© TVNOW / Stefan Gregorowius

28. März 2020 - 12:07 Uhr

Was hat Joachim Llambi gegen Sükrü?

Er hat alles gegeben – aber am Ende hat es einfach nicht gereicht! Sükrü Pehlivan musste "Let's Dance" in der 5. Show verlassen. Kurz vor der Sendung sprach er im offiziellen Podcast noch mit Moderator Martin Tietjen über Joachim Llambi und hatte da scheinbar schon eine leise Vorahnung, dass er auch diesmal wieder keine gute Wertung von dem Juror erhält.

„Ich finde das respektlos!“

Joachim Llambi ist knallhart! Weil ihm der Tanz von Sükrü und Profitänzerin Alona Uehlin (30) so überhaupt nicht gefiel, wollte er dem Moderator 0 Punkte geben. Für Sükrü eine Frechheit, wie er im Podcast verrät: "Seit letzter Woche muss ich sagen: Er existiert für mich bei dieser Jury-Beurteilung gar nicht mehr! Wenn man jemandem 0 Punkte gibt, der eine ganze Woche trainiert hat […], finde ich das ehrlich gesagt ein klein wenig respektlos."

Doch warum ist Llambi jedes Mal so hart zu Sükrü? "So langsam glaube ich, dass er was gegen mich hat! Warum, wieso, weshalb – keine Ahnung! Ich habe diesen Mann vorher noch nie in meinem Leben gesehen. […] Jetzt bin ich das Opfer. Aber nicht schlimm. Ich weiß, wo sein Auto steht!", witzelt er.

Im Video: Sükrüs erste Worte nach seinem Aus

Der offizielle „Let’s Dance“-Podcast

Martin Tietjen und Bella Lesnik sprechen außerdem noch mit Lili Paul-Roncalli. Sie verrät, was ihre größten Probleme aktuell sind. Außerdem reden die beiden wieder über die Show und ihre private Zeit in den 90ern. Und natürlich haben wir auch ein Statement von den Rausfliegern Sükrü und Alona.

Abonnieren Sie den Podcast, um keine Folge mehr zu verpassen. Den "Let's Dance"-Podcast mit Bella Lesnik und Martin Tietjen können Sie jederzeit kostenlos bei AUDIO NOW hören.