Fr | 20:15

Let's Dance 2018: TV-Koch Chakall und Marta Arndt verlassen das Tanzparkett in Show 4

"Tanzen ist Spaß haben!"
"Tanzen ist Spaß haben!" Chakall liebt die Musik 01:03

Tanzen kann für das Multitalent doch nicht so schwer sein

Kochmütze gegen Tanzschuhe: Weltenbummler und TV-Koch Chakall hat bekanntermaßen viele Talente und war noch dazu fast überall auf der Welt zuhause. In der neuen Staffel von "Let's Dance" tauscht er seine Kochschürze gegen Tanzschuhe und kämpft gemeinsam mit Profitänzerin Marta Arndt um den "Dancing Star"-Titel. Leider scheidet Chakall gemeinsam mit seiner Tanzpartnerin Marta Arndt in der vierten Show aus.

In diesen Tänzen musste sich Chakall bisher beweisen

Das "Boys vs. Girls"-Battle sorgt für Aufruhr in der Jury
Das "Boys vs. Girls"-Battle sorgt für Aufruhr in der Jury Let's Dance 2018: 4. Liveshow 13:41

Chakalls Name kommt nicht von ungefähr

Chakall tanzt bei "Let's Dance" 2018 mit Profitänzerin Marta Arndt.
Chakall tanzt bei "Let's Dance" 2018 mit Profitänzerin Marta Arndt. © MG RTL D / Stefan Gregorowius

Chakall, eigentlich Eduardo Andrés Lopez wurde 1972 in Tigre bei Buenos Aires geboren und ist ein argentinischer Koch, Kochbuchautor, Restaurantbesitzer und Weltenbummler. Der Koch, der sich selbst als Kosmopolit bezeichnet, hat galizische, deutsch-schweizerische, argentinische, italienische und französisch-baskische Wurzeln und spricht Spanisch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Deutsch und etwas Arabisch.

An der Universität Salvador studierte Chakall Journalismus und arbeitete nebenbei als Journalist bei einer Tageszeitung in Buenos Aires, sowie später für das Musikmagazin "Rolling Stone". Seine Mutter, die als Köchin in Buenos Aires arbeitete, verglich ihn schon früh aufgrund seiner Abenteuerlust und seinem eigenen Kopf mit dem Wüstenhund Schakal.

Schakal, der Wilde, der Rumtreiber, wurde daher zu seinem Rufnamen. Per Zufall entdeckte der Koch nach dem Tod seines besten Freundes, dass dieser ihn "Chakall" geschrieben hatte. So behielt er diese Schreibweise bei.

Zu Recht ein selbsternannter Kosmopolit

Chakall machte seinem Namen früh alle Ehre und reiste viel in der Welt umher – über 100 Länder hat er bereits besucht und dort Kultur, Leute und vor allem Kochtraditionen kennengelernt. Sein Markenzeichen ist ein bunter Turban. Diesen entdeckte er auf einer seiner Reisen durch Afrika für sich und trägt ihn seither anstelle einer Kochmütze.

Im Jahr 2000 ließ sich Chakall in Portugal nieder um dort eine Catering-Firma auf die Beine zu stellen. Heute betreibt er das Restaurant "El Bulo" in Lissabon. Ebenfalls in Portugal moderierte er erfolgreich die Fernsehkochsendung "Chakall & Pulga", in der er, in Begleitung seines Hundes Pulga, auf der Suche nach Spezialitäten quer durch Portugal reiste.

Als Tausendsassa um die ganze Welt

Chakall gehört zu den wenigen Köchen, die sehr erfolgreich eine konstante, weltweite TV-Präsenz haben. Dazu gehören u.a. "Chakall y Mangu", die Food-Reiseshow "Food on the silk road", sowie "Walking Chopsticks" - alle Shows werden in China ausgestrahlt. Hinzu kommt "Chakall na Quinta" (übersetzt: Chakall, der Bauer), eine Serie des portugiesischen TV-Senders SIC Mulher, in der Chakall die besten Rezepte aus heimischen Gemüsegärten vorstellt. Darüber hinaus ist er gern gesehener Gast in beliebten TV-Shows.

Bekanntheit in Deutschland erlangte er durch sein Buch "Chakall kocht", welches 2010 den Gourmand World Cookbook Award in der Kategorie "Bestes Kochbuch eines TV-Kochs" gewann. Es folgten Auftritte bei "Lanz kocht" und 2013 die zehnteilige Kochsendung "Beef Buddies", in welcher er gemeinsam mit Frank Buchholz und Tarik Rose zusehen und 2014 für den Grimme-Preis nominiert war. Chakall ist verheiratet und hat vier Kinder. Er lebt in Lissabon.

Geburtsdatum: 05. Juni 1972

Wohnort: Lissabon

Größe: 1,77 m

Alles zu Let's Dance

Ein Ballontanz mit Jorge Gonzalez

Martin Tietjen erfüllt User-Wünsche

Ein Ballontanz mit Jorge Gonzalez